Bericht über die Ausstellung „Die vielschichtige Frau“ von Doris Leuenberger

Die Umsätze in russischen Rubel stiegen um 3,4 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Im Jahr wurde ein Umsatz von insgesamt ,4 Mio. EUR erzielt. Petro Welt Technologies AG und CARBO Ceramics Inc. schließen Transaktion über den Verkauf einer Proppant-Produktionsstätte ab kartellrechtliche Genehmigung des Kaufs erteilt Die Transaktion wurde am September mit .

Das Produktportfolio an Stützmitteln, das entwickelt wurde, um die Durchflussraten von Kohlenwasserstoffen zu maximieren und aufrechtzuerhalten, umfasst Micro-Proppant und keramischen Proppant sowie harzbeschichteten Proppant. Insgesamt stieg die Anzahl der Mitarbeiterinnen um 25 Personen an.

9 Kommentare

Bericht über die Ausstellung „Die vielschichtige Frau“ von Doris Leuenberger von Claudia Eichert-Schäfer Klein und fein sind die Arbeiten der Schweizer Künstlerin Doris Leuenberger.

Geldforderungen standen bei diesem Verfahren nicht zur Debatte. Datenschutz Zur Gewährleistung des Datenschutzes und der Privatsphäre wurden diverse Standards im Unternehmen implementiert.

Darüber hinaus gibt es strenge Vorschriften für die gemeinsame Nutzung von Dateien. Darüber hinaus stellt das Unternehmen sicher, dass die persönlichen Daten der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nur in bestimmten Fällen gespeichert werden, z. Die anderen Anwendungen werden migriert. Bei Virenangriffen werden Warnmeldungen mit entsprechenden Ad-hoc-Anweisungen und Verhaltensregeln ausgegeben. Zudem hat das Unternehmen eine Informationssicherheitspolitik entwickelt und die erforderlichen Regeln und Vorschriften implementiert.

Im Jahr gab es sieben Anrufe. Einer betraf den Bereich Compliance, drei weitere wurden an die zuständigen Abteilungen weitergeleitet. Darüber hinaus erhielten wir fünf Beschwerden per , von denen zwei als begründet erachtet und weiterverfolgt wurden; die anderen drei wurden an die zuständigen Abteilungen weitergeleitet. Die Aufschlüsselung nach weiblichen und männlichen Mitarbeitenden ist aufgrund des spezifischen industriellen Umfelds sehr stabil. Insgesamt stieg die Anzahl der Mitarbeiterinnen um 25 Personen an.

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind der Schlüssel zu unserem Erfolg. Nur mit qualifiziertem Personal können wir ein zuverlässiger Lieferant unserer Kunden sein. Für den anhaltenden Erfolg unseres Unternehmens ist es daher unabdingbar, talentierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu gewinnen und im Unternehmen zu halten.

Wir bieten unsere Dienstleistungen in einem dynamischen Geschäftsumfeld an, in dem wir unsere Aktivitäten weiter ausbauen und diversifizieren möchten. Um unsere Position in einem wettbewerbsintensiven Markt zu behaupten, müssen wir uns an einen festgeschriebenen Katalog von Grundsätzen halten. Diese Grundsätze konzentrieren sich auf die berufliche Weiterentwicklung und Leistung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie auf Grundwerte wie Verantwortung des Einzelnen und gegenseitigen Respekt.

Zur Förderung der Mitarbeiterloyalität und -bindung bietet die PeWeTe Gruppe leistungsorientierte Entlohnung, entsprechende Leistungen an Arbeitnehmer und eine offene Unternehmenskultur mit einer Reihe von Sozial- und Unterstützungsleistungen. Wir haben die Ziele erreicht, die wir uns für das Geschäftsjahr gesteckt haben. Wir möchten langfristig der Arbeitgeber der Wahl unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sein. Diese sollen nicht nur durch die Eliminierung von Gefahren und die Minimierung von Risiken für unsere Belegschaft, unsere Vermögenswerte und die Umwelt das bestmögliche Arbeitsumfeld schaffen, sondern auch langfristig die Reputation des Unternehmens als Partner seiner Lieferanten und Kunden schützen.

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter müssen ein rigoroses Schulungsprogramm absolvieren, um über alle Gefahren im Zusammenhang mit ihrer Arbeit Bescheid zu wissen. Fast alle unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter leben in Russland und Kasachstan. Sie verbinden hohes Fachwissen mit lokalen Kenntnissen, die sie auf zahlreichen Ölfeldern in fast allen Ölfördergebieten dieser beiden Länder erworben haben.

Deshalb arbeitet die Petro Welt Technologies AG mit hoch qualifizierten und engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zusammen, die mit der Ausrüstung und neuen technologischen Methoden vertraut sind. Nur mit qualifiziertem Personal können wir ein bevorzugter Serviceprovider unserer Kunden sein und moderne Lösungen bzw. Um unsere Position in einem wettbewerbsintensiven Markt zu behaupten, müssen wir die kontinuierliche Entwicklung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sicherstellen.

Allein das Schulungsbudget für lag über EUR. Je nach Verantwortungsbereichen und Funktionen müssen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter definierte, verbindliche Schulungsprogramme absolvieren. Das Betriebspersonal durchläuft spezielle Schulungen in den Bereichen Vermeidung des Festklemmens von Bohrrohren, Bohrlochkontrolle und -integrität, Bohrflüssigkeiten, Hydraulic-Fracturing-Technologien sowie Reparatur und Wartung der verwendeten Ausrüstung.

Um einen reibungslosen Schulungsablauf zu gewährleisten, wurde bei der Petro Welt Technologies AG eine entsprechende Schulungssoftware eingeführt. Für unsere internen Auditoren werden spezielle Schulungsprogramme angeboten. Dies sichert die kontinuierliche Verbesserung der Organisation. Compliance- Schulungen unterstützen den Prozess der Verankerung von Toleranz und professionellem Verhalten innerhalb der Organisation.

Diese Schulungen beinhalten auch Tests für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die meisten unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind russischer Nationalität und arbeiten in köpfigen Teams auf Fracturing-Flotten, Teams von 26 Personen auf mobilen Sidetracking-Anlagen bzw. Das Unternehmen beschäftigt nur bestqualifizierte und engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Das Unternehmen fördert laufend berufsspezifische Schulungen und Fortbildungsprogramme, um den Herausforderungen der Branche zu begegnen.

Verpflichtende Schulungen werden angeordnet und müssen funktionsbezogen absolviert werden. Toleranz und professionelles Verhalten im Beruf sind Teil des Compliance-Trainings, insbesondere für das obere Management. Auch die Möglichkeit, Beschwerden über eine Hotline zu kommunizieren, wird im Zuge der Schulungen vermittelt. Durch die Beschäftigung unterschiedlichster Menschen tun sich für das Unternehmen neue Perspektiven auf, die seiner Weiterentwicklung förderlich sind.

Wir sind immer offen für neue Menschen, unabhängig von Herkunft, Religion und Alter. Es versteht sich von selbst, dass männlichen und weiblichen Mitarbeitern gleiche Karrieremöglichkeiten geboten werden. Wir halten uns an das russische Arbeitsrecht und setzen keine Frauen in Positionen ein, an denen die Arbeitsbedingungen gefährlich und schwierig sind.

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden auf der Grundlage ihrer Kompetenzen und Leistungen weiterentwickelt. Gegenüber unterschiedlichen religiösen Ansichten zeigt das Unternehmen uneingeschränkte Toleranz.

Das Unternehmen fördert eine multikulturelle Belegschaft und sieht darin nur Vorteile. Um den Teamgeist der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu gewährleisten, wird auf die Integration unterschiedlicher regionaler und kultureller Hintergründe besonderes Augenmerk gelegt.

Darüber hinaus gibt es eine eigene Hotline, an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Beschwerden richten können. Derzeit fallen insgesamt 16 Beschäftigte unter diese Kategorie. Das Unternehmen ist bestrebt, das bestmögliche Arbeitsumfeld für seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und Vermögenswerte zu schaffen. Das Unternehmen verfolgt sowohl in Bezug auf die persönliche Sicherheit als auch zu Umweltthemen eine Null Schaden -Politik und hat ein detailliertes Programm zur Vermeidung von Arbeitsunfällen entwickelt.

Um Risiken zu minimieren und die Qualität operativer Prozesse vor Ort ständig zu verbessern, wurden strategische Unternehmensregelungen und -anweisungen entwickelt.

Unser oberstes Ziel lautet Null Unfälle. Dieses Thema wird in den kommenden Jahren eine unserer Hauptprioritäten sein. Das strategische Programm unseres Unternehmens zielt darauf ab, Risiken zu minimieren und die Qualität operativer Prozesse zu verbessern. Wir wollen null Unfälle im Feld erreichen. Diese dienen dazu, Risiken am Arbeitsplatz zu minimieren und die Qualität operativer Prozesse zu verbessern.

Um die Sicherheit am Arbeitsplatz zu erhöhen, baut das Unternehmen auch auf das Bewusstsein seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Diese Tätigkeiten werden in Übereinstimmung mit den staatlichen arbeitsrechtlichen Vorschriften durchgeführt, die das maximale Gewicht und die maximale Einsatzzeit für die Beschäftigten nach Geschlecht und Alter festlegen. Darüber hinaus sehen diese Regelungen zusätzliche Leistungen für Beschäftigte vor, die in solche Tätigkeiten eingebunden sind.

Diese Blowout-Präventionssysteme sind in allen unseren Betrieben vorhanden und stets in gebrauchsfähigem Zustand. In der Berichtsperiode kam es zu keinen Blowouts.

Menschenrechte Ziel des Unternehmens ist es, die Achtung der Menschenrechte nicht nur in den eigenen Betrieben, sondern auch in der Lieferkette zu fördern. Das Unternehmen besteht auf der Umsetzung definierter Standards, um ein menschenwürdiges und sicheres Arbeitsumfeld zu bieten. Die betreffende Mitarbeiterschaft muss sich mit einem breiten Spektrum von Vertragspartnern und Kunden auseinandersetzen.

Herausfordernde Aufgaben können das Risiko von Menschenrechtsverletzungen mit sich bringen. Umfassende Personalweisungen sind hierzu ebenfalls vorhanden. Darüber hinaus wurde ein Spark-System zur Überprüfung von Subunternehmern und Lieferanten implementiert. Dieses System bietet Zugang zu Informationen über Rechtsstreitigkeiten, in die potenzielle Lieferanten und Vertragsnehmer involviert sind.

Schwere Menschenrechtsverletzungen können auch zur Kündigung von Verträgen führen. Da wir uns als integraler Bestandteil der Gesellschaft verstehen und folglich Verantwortung für unser Handeln übernehmen, wollen wir positive Effekte schaffen und negative Auswirkungen weitestgehend vermeiden.

Das Unternehmen strebt nach kontinuierlicher Wertschöpfung unter Berücksichtigung ökologischer, sozialer und ökonomischer Aspekte. Wir verfolgen deshalb eine Null Schaden am Menschen - Politik. Unsere im Verhaltenskodex des Konzerns angeführten Werte und Geschäftsgrundsätze bilden die Grundlage unserer globalen Verantwortung. Über unsere Umweltziele hinaus möchten wir auch sicherstellen, dass unsere operativen Gesellschaften stets die geltenden nationalen Umweltgesetze und -vorschriften in jenen Ländern einhalten, in denen wir tätig sind.

Darüber hinaus erfüllt der Konzern alle zusätzlichen, möglicherweise strengeren Umweltstandards, die unsere Kunden im Hinblick auf den Betrieb von Ölfeldern fordern.

Da wir uns als integraler Bestandteil der Gesellschaft verstehen und damit Verantwortung für unser Handeln übernehmen, wollen wir positive Effekte schaffen und negative Auswirkungen weitestgehend vermeiden. Wir sind ständig bestrebt, die Energieeffizienz unserer Aktivitäten zu verbessern und den Energieverbrauch zu reduzieren.

Das Unternehmen setzt sich daher dafür ein, seine direkten Emissionen zu senken. Darüber hinaus verfügt jede Anlage über einen Energieausweis, der bescheinigt, dass energiesparende Prozesse vorhanden sind und die gesetzlichen Anforderungen vollständig erfüllt werden. Alle durch die Aktivitäten des Unternehmens verursachten Emissionen liegen innerhalb der vorgeschriebenen Grenzwerte.

Auch in diesem Bereich arbeiten wir eng mit unseren Kunden zusammen. Im Jahr wurden dafür 1,1 Mio. Alle Abfälle werden nach fünf Sorten getrennt. Jährliche Programme, die den Transport und die Verwertung der Abfälle regeln, sind ebenfalls vorhanden.

Zur Sicherstellung der Rechtskonformität beinhalten diese Programme zudem quartalsweise Berichte an die zuständigen Behörden. Die Gesamtabfallmenge belief sich auf 1. Die Kunden sorgen für die Errichtung von Schutzwällen um den Bohrplatz herum. Dadurch wird sichergestellt, dass es keine nachteiligen Auswirkungen auf den Boden im Bereich des Betriebs gibt. Da es zu keinen Ölverschmutzungen kam, gab es keine wesentlichen Auswirkungen auf den Boden, die direkt aus den Aktivitäten des Unternehmens herrühren.

Dabei werden Risiken, die die Geschäftstätigkeit des Unternehmens für die Umwelt und die Gesellschaft insgesamt mit sich bringt, ebenso berücksichtigt wie die für das Unternehmen relevanten Risiken, die mit Veränderungen des Wirtschaftsklimas und gesellschaftlichen Anforderungen einhergehen.

Sowohl die möglichen Auswirkungen als auch die Wahrscheinlichkeit der Risiken werden definiert. Aus der jüngsten Risikobewertung geht hervor, dass wir insbesondere mit Risiken in den Bereichen Finanzen, Lieferkette und Betrieb konfrontiert sind. Zu den Hauptrisiken im Zusammenhang mit Umweltauswirkungen zählen die potenziellen Gefahren, die mit der Onshore-Ölförderung einhergehen, wie etwa Blowouts aus Bohrlöchern, Ölverschmutzungen sowie Verschmutzungen durch Produktionsflüssigkeiten und gefährliche Abfälle während der Exploration und Produktion.

Derartige Ereignisse können sich auch auf die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer vor Ort auswirken, etwa in Form von Unfällen und chronischen Erkrankungen durch Belastung mit gesundheitsgefährdenden Stoffen. Das Unternehmen bekämpft aktiv sowohl Korruption als auch mögliche Menschenrechtsverletzungen nicht nur in den Ländern, in denen es tätig ist, sondern auch in seinem Beschaffungs- und Lieferwesen.

Ein eher neues Risikopotenzial rührt aus der Datensicherheit. Zur Aufrechterhaltung seiner Wettbewerbsvorteile entwickelt das Unternehmen sein Risikomanagementsystem kontinuierlich weiter. Ziel ist es, die nichtfinanziellen Aspekte der Geschäftstätigkeit zu optimieren.

Dabei werden fünf entscheidende Bereiche erfasst: Die Vorgehensweise ist in der nachstehenden Tabelle beschrieben. Mai und 7. Februar , seit Inkrafttreten der Fassung vom 7. Februar kann unter eingesehen werden. Der Besitz einer Aktie der Gesellschaft gewährt eine Stimme. Mehrfach-, Vorzugs- oder Höchststimmrechte gibt es nicht. Die Einladung zur Hauptversammlung sowie die für die Beschlussfassungen erforderlichen Berichte und Informationen werden den aktienrechtlichen Vorschriften entsprechend veröffentlicht und auf der Website der Petro Welt Technologies AG zur Verfügung gestellt.

Die Arbeitsweise von Aufsichtsrat und Vorstand Nach geltendem Recht ist für die Führung der Gesellschaft ein duales System vorgeschrieben, das durch die strikte personelle Trennung zwischen Leitungs- und Überwachungsorgan gekennzeichnet ist.

Eine gleichzeitige Mitgliedschaft in beiden Organen ist nicht zulässig. Die Mitglieder des Aufsichtsrats Am Juni wurden folgende Mitglieder erneut in den Aufsichtsrat gewählt: Maurice Dijols, Vorsitzender des Aufsichtsrats, geboren am 1.

August Remi Paul, Mitglied des Aufsichtsrats, geboren am Februar Ralf Wojtek, Mitglied des Aufsichtsrats, geboren am Mai Die Mitglieder des Aufsichtsrats, die am Weitere Aufsichtsratsmandate in inländischen oder ausländischen Unternehmen: Die folgenden Mitglieder des Aufsichtsrats gelten als unabhängig: Die Vergütungen werden im Vergütungsbericht, der Teil des Anhangs zum Konzernabschluss ist, offengelegt.

Der Aufsichtsrat hat einen Prüfungsausschuss gebildet, der im Namen und in Vertretung des gesamten Aufsichtsrats die ihm übertragenen Aufgaben erfüllt, soweit dies gesetzlich zulässig ist. Die Bildung dieses Ausschusses ist nach österreichischem Recht zwingend vorgeschrieben. Yury Semenov, Vorstandsvorsitzender, geboren am 1. Oktober , im Vorstand verantwortlich für zentrale Konzernfunktionen wie Geschäftsstrategie, Geschäftsentwicklung und Geschäftspolitik Valeriy Inyushin, stellvertretender Vorstandsvorsitzender, geboren am Angelegenheiten von grundsätzlicher oder wesentlicher Bedeutung bedürfen der Zustimmung des gesamten Vorstands.

Der Vorstand beachtet die vom Aufsichtsrat erlassene Geschäftsordnung und Richtlinien, die neben den Aufgaben und Verantwortlichkeiten seiner Mitglieder insbesondere das bei Beschlussfassungen zu beachtende Verfahren regelt und Bestimmungen zur Vermeidung von Interessenkollisionen enthält. Die Vergütung der Vorstandsmitglieder umfasst fixe und variable Bestandteile.

Die fixe Vergütung setzt sich aus Grundgehalt und Zusatzleistungen zusammen und entspricht der marktüblichen Praxis. Die variable Vergütung fördert und prämiert herausragende Leistungen auf der Basis kontinuierlicher Festlegungen ehrgeiziger und hochgesteckter Ziele. Die variable Vergütung setzt sich aus kurz- und langfristigen Elementen zusammen, wie z. Vertragsbestand ausgedrückt in Umsatz, Branchenvergleichsindizes, Gewinn. Risikomanagement Der verantwortungsbewusste Umgang mit geschäftlichen Risiken gehört zu den Grundsätzen guter Corporate Governance.

Die Systeme werden kontinuierlich weiterentwickelt und den sich verändernden Rahmenbedingungen angepasst. Hierin ist der geforderte Bericht zum rechnungslegungsbezogenen internen Kontrollund Risikomanagementsystem enthalten.

Der Geschäftsbericht, der Halbjahresfinanzbericht sowie die Zwischenberichte zu den Quartalen werden im Rahmen der von der Frankfurter Börse dafür vorgegebenen Fristen veröffentlicht. Diese Informationen werden in deutscher, russischer und englischer Sprache zur Verfügung gestellt.

Finanzkalender Der Finanzkalender bietet eine übersichtliche Zusammenfassung aller geplanten Termine der wesentlichen wiederkehrenden Ereignisse und Veröffentlichungen. Das Unternehmen lehnt jede Form von Diskriminierung, Mobbing und sexueller Belästigung entschieden ab. Bei der Führungskräfteentwicklung wird auf die Vermittlung dieser Führungswerte besonderes Augenmerk gelegt.

Da das Unternehmen in einer Branche mit starkem technischem Fokus tätig ist, liegt eine besondere Herausforderung darin, in allen Tätigkeitsbereichen ein zufriedenstellendes Geschlechterverhältnis zu erreichen. Im Jahr wurden dem Management keine Fälle von Diskriminierung gemeldet. Wir wollen den Frauenanteil in Managementfunktionen erhöhen, besseren Zugang zu Aus- und Weiterbildungsprogrammen in allen Regionen, in denen wir tätig sind, bieten und junge Fach- und Nachwuchskräfte fördern.

Diversitätsstrategie für Aufsichtsrat und Vorstand Die Hauptkriterien bei der Auswahl der Vorstands- und Aufsichtsratsmitglieder sind relevante Kenntnisse zu einem breiten Themenspektrum sowie persönliche Integrität und Erfahrung in Führungspositionen. Auch Aspekte der Diversität des Aufsichtsrats, insbesondere die Präsenz beider Geschlechter und die Altersstruktur, finden Berücksichtigung. Die Mitglieder des Aufsichtsrats werden von der Hauptversammlung wieder gewählt.

Weibliche Führungskräfte werden gleichrangig mit männlichen Führungskräften bewertet, und es werden weibliche Kandidaten mit den gleichen fachlichen Qualifikationen wie männliche Kandidaten zur Wahl in den Aufsichtsrat empfohlen.

Bei der Auswahl der besten Kandidaten für den Vorstand hat der Aufsichtsrat das Kriterium Diversität zu berücksichtigen. Unter Diversität versteht man insbesondere unterschiedliche, sich ergänzende Fachprofile sowie berufliche und allgemeine Erfahrungen, auch im internationalen Bereich, wobei beide Geschlechter in angemessener Weise vertreten sein sollen.

Derzeit haben Aufsichtsrat und Vorstand des Unternehmens keine weiblichen Mitglieder. Die Beförderung von Frauen in Führungspositionen wird nicht beschränkt. Die Mitglieder des Aufsichtsrats sind zwischen 52 und 72 Jahre alt, bei einem Durchschnittsalter von 63 Jahren, während die Mitglieder des Vorstands zwischen 40 und 45 Jahre alt sind. Vorstand und Aufsichtsrat wurden kürzlich erneut bestellt bzw.

Die derzeitigen Mitglieder des Vorstands wurden mit Wirkung zum Februar wiederbestellt, die derzeitigen Mitglieder des Aufsichtsrats wurden im Juni wiedergewählt.

Wesentlicher Bestandteil des Deutschen Corporate Governance Kodex ist die im deutschen Aktiengesetz vorgeschriebene jährliche Entsprechenserklärung. Insofern hängt die Befolgung des Deutschen Corporate Governance Kodex durch die Gesellschaft stets davon ab, inwieweit dessen Empfehlungen mit österreichischen Regelungen kompatibel sind, die auf die Gesellschaft Anwendung finden. Vorstand und Aufsichtsrat der Gesellschaft erklären hiermit, ohne dazu rechtlich verpflichtet zu sein, dass mit Ausnahme der unten angegebenen Empfehlungen sämtlichen Empfehlungen der Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex, so wie sie vom Bundesjustizministerium im Bundesanzeiger in der Fassung vom 5.

Februar bekannt gemacht worden sind, entsprochen wurde und wird. Für den Zeitraum ab dem Mai bezieht sich die nachfolgende Erklärung auf die Empfehlungen des Kodex in der Fassung vom 7. Februar , so wie sie am April und Mai korrigierte Fassung im Bundesanzeiger bekannt gemacht worden sind.

Die diesbezüglichen gesetzlichen Vorschriften in Deutschland finden in Österreich keine Anwendung und werden von der Gesellschaft nicht umgesetzt. Die den Vorstandsmitgliedern der Gesellschaft gewährten Vergütungsteile beinhalten weder Aktienoptionen oder vergleichbare Gestaltungen noch Versorgungszusagen für betriebliche Pensionsrückstellungen oder Pensionsfonds.

Dementsprechend wurden Empfehlungen, die sich auf Aktienoptionspläne oder vergleichbare Gestaltungen beziehen z. Ferner enthält der Corporate-Governance-Bericht der Gesellschaft keine Angaben über Aktienoptionsprogramme oder ähnliche wertpapierorientierte Anreizsysteme der Gesellschaft. Empfehlungen und Aufgrund der geringen Mitgliederzahl sind der Aufsichtsrat und die Gesellschaft der Ansicht, dass es nicht angemessen wäre und die Effizienz der Aufsichtsratsarbeit nicht steigern würde, weitere Ausschüsse neben dem Prüfungsausschuss einzurichten.

Deshalb wurde auch kein Nominierungsausschuss gebildet. Nominierung in den Aufsichtsrat und in den Vorstand sollen diese Ziele berücksichtigen. Die Zielsetzung und der Stand der Umsetzung, insbesondere die Einführung einer Frauenquote, sollen im Corporate-Governance- Bericht der Gesellschaft veröffentlicht werden. Die Gesellschaft folgt nach österreichischem Recht der Empfehlung zur Formulierung, Berücksichtigung und Veröffentlichung konkreter Ziele.

Die Zusammensetzung des Aufsichtsrats muss eine am Interesse der Gesellschaft ausgerichtete effektive Beratung und Überwachung des Vorstands gewährleisten.

Dabei wird der Aufsichtsrat auch die internationale Tätigkeit der Gesellschaft, potenzielle Interessenkonflikte, eine fixierte und beschlossene Altersgrenze sowie Vielfalt angemessen berücksichtigen. Daher übernimmt der Aufsichtsratsvorsitzende auch den Vorsitz des Prüfungsausschusses. Vorschläge an die zuständigen Wahlgremien zur 5.

Empfehlung Der Konzernabschluss der Gesellschaft wird nicht binnen 90 Tagen nach Ende des Geschäftsjahres öffentlich zugänglich gemacht, ebenso wenig wie die Zwischenberichte binnen 45 Tagen nach Ende des Berichtszeitraums öffentlich zugänglich sind. Diese Nichtbefolgung hat ihre Ursache in den komplexen Berichtspflichten der Gesellschaft in Russland, Kasachstan und anderen Jurisdiktionen.

Der Aufsichtsrat hielt insgesamt sieben Sitzungenmit allen Mitgliedern des Vorstands ab, nämlich am März Aufsichtsrat , am April Aufsichtsrat und Prüfungsausschuss , am Mai Aufsichtsrat , am Juni Aufsichtsrat , am 8.

September Aufsichtsrat , am September Aufsichtsrat und am Dezember Aufsichtsrat und Prüfungsausschuss. April und nach umfassender Prüfung und umfassenden Gesprächen mit den Prüfern des Prüfungsausschusses und der Aufsichtsratssitzung, die keine Vorbehalte ergaben, stimmte der Aufsichtsrat dem Jahresabschluss der Petro Welt Technologies AG für zu.

Dasselbe gilt für den Konzernabschluss für Darüber hinaus nahm der Aufsichtsrat den Vorschlag an, keine Dividenden für auszuschütten, und stimmte nach Beratung mit dem Prüfungsausschuss dem Corporate-Governance-Bericht zu.

Vermehrt sind nun äussere Einflüsse wie zum Beispiel meine Auslandsreisen in meine Arbeiten eingeflossen. Ich habe die Mehrschichtigkeit in meinen Arbeiten beibehalten und vermehrt mit Papier gearbeitet. Die Bilder haben zum Teil auch eine Dreidimensionalität erhalten. Noch einmal ein Textilbild mit einer Detailaufnahme, auf der man die Nähte hoffentlich erkennen kann.

Es ist textiler mehrschichtiger Druck, genäht. Mir gefiel dabei gut, wie unterschiedlich sich die kleinen Skupturen je nach Perspektive ausnehmen. Wer flüchtig von oben blickt, nimmt nur die Vögel wahr und bemerkt die kleine Frauen-Silhouette in der Mitte erst gar nicht.

Dies war einer der Hauptgründe für viele Verzögerungen und einer der Hauptgründe, warum viele Dinge schiefgelaufen sind:. Die riesigen kosmischen Filamente, die die Milchstrasse an anderen Galaxien anbinden.

Was jetzt übrig bleibt, sind oberflächennahe Plasma-Topletbomben, Überreste des Plasma-Yaldabaoth-Kopfes und Überreste vieler kleinerer Plasmoid-Wesenheiten, insbesondere Spinnen-Plasmoid-Wesenheiten, die den Städten der oberirdischen menschlichen Bevölkerung entsprechen.

Viele Schlösser des Schwarzadels haben riesige Keller und weitläufige unterirdische Tunnelnetze nahe der Oberfläche, die als Zentren für Kindesmissbrauch genutzt werden. Sie nutzen den khazarischen Negativwirbel, der sich zwischen dem Schwarzen Meer und dem Kaspischen Meer befindet, um Anlagen für die Ernte von Adrenochrom zu bauen Warnung, Bildmaterial:.

Das Chimera- und Archon-kontrollierte negative Militär hält auch heute noch viele Ausserirdische unter extrem harten Bedingungen gefangen und erzwingt so einen Aspekt der Quarantäneerde:. Die Schwarzadelsfamilien der Archons nutzen Trump, um die Öffentlichkeit künstlich in das Links-Rechts-Paradigma zu spalten und sie von der eigentlichen Ursache des Problems wegzuführen:.

Teilweise hört er selten auch auf die Beratung durch den positiven militärischen Geheimdienst, und der positive militärische Geheimdienst streichelt sein Ego taktisch, indem er die Trump-Verehrung in den alternativen Medien durch QAnon und andere alternative Kanäle fördert, im Gegensatz zur Trump-Kritik in den von Rothschild kontrollierten Mainstream-Medien.

Dies macht Trump eher bereit, den Vorschlägen des positiven militärischen Geheimdienstes zu folgen. Das Links-Rechts-Paradigma ist unecht. Beide Parteien werden von den dunklen Mächten kontrolliert. Die politische Linke Rothschild kontrolliert tendiert eher zum libertären Luziferianismus, der auf einem tiefen okkulten Missverständnis über die Verwendung des Freien Willens Thelema beruht. Diesen interpretieren sie als die Erlaubnis, alles zu tun, was sie für egoistische Zwecke wollen.

Luziferianer sind Ausgestossene von Mystery-Schulen, die die Initiationstests nicht bestanden haben. Die politische Rechte vom Vatikan gesteuert ist eher dem Satanismus zugewandt, der die Dunkelheit als Prinzip anbetet. Sie glauben an den Freien Willen als Opfer für diese Dunkelheit. Es gibt einen brillanten Plan der Lichtkräfte, um all dies zu beenden, und sie haben seit Ende Januar absolute Funkstille bezüglich dieses Plans gefordert.

Später veröffentlichte David Wilcock in seinem letzten Artikel ein paar Hinweise auf den Plan, glücklicherweise nichts Wesentliches.

Die Lichtkräfte haben mitgeteilt, dass sie die Begeisterung verstehen, die kommt, wenn wichtige Operationen abgeschlossen sind. Aber es ist nicht vorbei, bis es vorbei ist, und wir alle müssen absolutes Stillschweigen über die laufenden Operationen der Lichtkräfte bewahren. Interessierte Leser mögen sich ggf einen gewünschten Artikel selbst übersetzen, mit einem Übersetzerprogramm.

Alle Auslegungen und Schlussfolgerungen, die sich aus Inhalten dieser Webseite ergeben, liegen allein in der Verantwortung des Lesers und der Leserin.