Startseite WDR 4


Nun sollen die zwischenzeitlich entwickelten Bändermodule mit ihren serienverschalteten Solarzellen, die eine besonders kostengünstige Herstellung erlauben, bis zur Serienfertigung gebracht werden, was etwa 8 Mio. Ich würde es eher als das neu-germanische Futhark bezeichnen, immerhin stammen alle Futharkarten von diesem germanischen Alt-Futhark ab.

Related Articles


Ein entsprechendes Update kann daher erst vorgelegt werden, wenn sich Kooautoren an dieser Arbeit beteiligen. Es gibt eine ganze Reihe von Methoden mit sehr verschiedenen Wirkungsgraden und auf unterschiedlichem Entwicklungsstand:. Unter Einsatz von Elektrolyt-Flüssigkeiten wird dabei hauptsächlich die abnehmende Zersetzungsspannung des Wassers bei steigenden Temperaturen ausgenutzt.

Die Kernelement dieses Verfahrens sind Keramikröhren aus Zirkonoxid, das mit dem Element Yttrium dotiert gezielt verunreinigt wird. Umweltgefährdende Elektrolyt-Chemikalien kommen nicht zum Einsatz. GE arbeitet an einem Produktionsmodul, mit dem sich ein Kilogramm Wasserstoff pro Stunde produzieren lassen, und das schon in ein paar Jahren in Produktion gehen soll. Bei diesem Verfahren wird eine wesentlich höhere Stromdichte als bei der konventionellen Elektrolyse erreicht.

Der Energiebedarf des Verfahrens ist jedoch sehr hoch. Auf dem Markt sind Verfahren zur Erzeugung von Wasserstoff aus Biomasse jedoch noch nicht erhältlich. Beim Verfahren der Wasserdampfvergasung von Biomasse fallen im ersten Schritt Koks, Methanol und Faulgase an, welche im zweiten Schritt mit Sauerstoff und Wasserdampf zu einem wasserstoffreichen Mischgas reagieren. Mitte wird die Technik erstmals zum Betrieb eines 10 kW Generators eingesetzt, wobei der Biomasse-Ausgangsstoff schlichter Maissirup ist.

Möglicherweise läuft der neue Generator sogar mit einfachem Frostschutzmittel. Im Gegensatz zur direkten thermischen Wasserspaltung, die erst bei einigen Tausend Grad Celsius erfolgt, nutzt das neuartige Verfahren die Kombinationen verschiedener chemischer Reaktionen bei Temperaturen von unter 1.

Diese Zelle besteht aus einem Glasrohr mit winzigen Siliziumkügelchen, die direkt auf einer Metallelektrode befestigt sind und bei Lichtzufuhr aus einer umgebenden Jodwasserstofflösung den Wasserstoff abspalten. Beim zweiten Schritt wird bei Temperaturen von 1. Dadurch entsteht am Ende der Reaktion molekularer Wasserstoff. Im September geben sie bekannt, dabei eine weltweit einmalig hohen Ausbeute erreicht zu haben.

Wie bei der Photosynthese hat der Prozess, den die Chemiker im Labor ablaufen lassen, zwei wesentliche Stationen: Ein spezieller Metallkomplex mit Ruthenium als ausschlaggebendem Bestandteil dient als Antenne, die das Licht einfängt.

Das Ruthenium gibt daraufhin ein Elektron ab, das auf das Reaktionszentrum springt, dessen Kern ein Palladiumatom bildet. Schon heute hält das Team den Weltrekord bei der Wasserstoffgewinnung mit einem Molekül — es erhält 56 Moleküle Wasserstoff pro Katalysatormolekül. Weltweit beherrschen nur zwei weitere Forschergruppen diesen Ansatz. Der Schlüssel zu einer besonders schnellen Reaktion sind die kleinen Tröpfchen.

Bereits existierende Prozesse zur Umwandlung flüchtiger Brennstoffe wie Ethanol oder Biodiesel zu Wasserstoff sind eher langsamer, weil sich die Brennstoffe in Röhren befinden und es bis zu eine Sekunde dauert, sie zu transportieren. Bei der neuen Erfindung heizen sich die Tröpfchen hingegen in wenigen Millisekunden auf, was das das ganze System schneller, billiger und kleiner macht. Die Technik soll derzeit aber noch nicht kommerzialisiert werden, da die Forscher das System erst an andere Biomasse-Quellen anpassen möchten.

Erstmals entdeckt wurde die Wasserstofferzeugung durch Pflanzen schon in den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts vom deutschen Forscher Hans Gaffron. Wichtig ist hier auch die — im Gegensatz zu anderen biologischen Solarzellen — hohe Widerstandsfähigkeit des Stoffes gegenüber der dauernden Lichtbelastung.

Man hofft aufgrund dieser Erkenntnisse, künstliche Membranen zu konzipieren und zusammen mit eingelagertem Mangan wasserspaltende Solarzellen konstruieren zu können. Fehlt es am Synthesepartner Stickstoff, wird Wasserstoff freigesetzt.

Ein positives Nebenprodukt dieses Verfahrens ist die Gluconsäure, die in der Metallverarbeitung, der Textil- und Nahrungsmittelindustrie verwendet wird. Ausgangspunkt sind Mikroalgen wie einzellige Grünalgen oder Cyanobakterien, die in einem Reaktor dem Sonnenlicht ausgesetzt werden.

Dabei kommt eine Photosynthese in Gang, die unter speziellen Bedingungen auch Wasserstoff erzeugt. Der Forscher denkt an durchsichtige Kunststoffröhren, die sich über die endlosen Salzflächen der südkalifornischen Wüsten erstrecken.

Diese wassergefüllten Röhren würden dann die mikroskopisch kleinen Algen enthalten, die das Sonnenlicht zur Generierung von Wasserstoff verwenden. Auch das amerikanische Energieministerium investiert jährlich einige Millionen Dollar in diese Forschungen.

Um die Technologie kommerziell umzusetzen gründen die Wissenschaftler ein eigenes Unternehmen, die Virent Energy Systems. Einige Tausend Unternehmen wurden gebaut, vor allem im Bereich der Schwerindustrie. Die Chancen, die Sowjetunion wirtschaftlich zu erwürgen wurden praktisch auf null reduziert. Es war einfach für Deutschland, amerikanische Kredite zu erhalten. Dieselben Bankiers, die Hitler unterstützten, unterstützten Roosevelt bei der Präsidentschaftswahl. Genau dieselben Leute haben beide Regierungen zu der Zeit beraten und mit ihnen gearbeitet.

Sie vertraten hauptsächlich US Finanzkreise. Roosevelts New Deal begann bald zu stolpern. In stürzte Amerika in den Sumpf der Wirtschaftskrise. Tugwell, Ökonom, der an Franklin Roosevelts erster Denkfabrik mitarbeitete, eine Gruppe von Columbia University Wissenschaftlern, die halfen, Politikempfehlungen für Roosevelts New Deal zu entwickeln, schrieb, dass die Regierung versäumt habe, Erfolg zu haben.

Es gab ein offenes Meer [eher: Sie entstand als Vorposten der amerikanischen Interessen in Europa und als eine Verbindung zwischen angloamerikanischen und deutschen Unternehmen, eine Art Offshore-Zone für kosmopolitisches Kapital, die Schutz vor politischen Prozessen, Kriegen, Sanktionen und anderen Dingen gewährt. Die Bank wurde als eine kommerzielle öffentliche Einrichtung geschaffen, und ihre Immunität vor staatlichen Eingriffen und solchen Dinge wie Steuereinhebung, wurde durch das in Den Haag gezeichnete internationale Abkommen garantiert.

Japan war auch durch private Banken vertreten. Er wurde durch Leon Fraser, der den Clan der Morgans vertrat, ersetzt. McKittrick war Präsident der Bank während der Kriegsjahre. Dort, in der Schweizer Offshore-Zone, war alles friedlich, die Vertreter der Kriegsparteien arbeiteten ruhig in einer Atmosphäre von gegenseitigem Verständnis.

Juwelen, Goldkronen, Zigarettenetuis, Geschirr Es wurde das Nazi-Gold genannt. Noch ein paar Worte über das Tschechische Gold. Die Details sind aufgetaucht, nachdem die Bank of England ihre Archive im Jahr freigegeben hatte.

Ihnen wurde gesagt, dass die Summe schon an die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich überwiesen worden war. Später wurde bekannt, dass das Gold von Basel schon in die Stahlkammern der Bank of England verlegt worden war. Die Befehle wurden nach London übertragen. Die vor kurzem freigegeben Dokumente der Bank of England offenbaren die Wahrheit und zeigen, dass die Regierungsvertreter gelogen haben, um sich selbst und die Aktivitäten der Bank of England und der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich zu verschleiern.

Es war einfach, die gemeinsamen kriminellen Aktivitäten zu koordinieren, weil Montagu Norman, Leiter der Bank of England, auch Vorsitzender des Vorstands der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich war. Er hat nie aus seinen Sympathien für die Faschisten ein Geheimnis gemacht.

Die Konferenz fand zwischen dem 1. Es wurde berichtet, dass die Bank mit dem faschistischen Deutschland kollaboriert hätte.

Diese Entscheidung der internationalen Konferenz wurde nie in die Akten eingetragen. Heute hilft das, um die Geschichte des zweiten Weltkriegs zu fälschen. Im Jahr wurde Schacht in Nürnberg am 1. Wie man mit Mord davonkommt.

Genauso, wie es mit Hitler geschah. Aus irgendwelchen unerklärlichen Gründen war er nicht auf der führenden Kriegs-Verbrecher-Liste von Mehr dazu, Schacht kehrte zu seinem Beruf zurück, so als wäre nichts passiert und gründete die Schacht GmbH in Düsseldorf. Dieses Detail könnte unbemerkt bleiben, obwohl es als ein weiterer Beweis für die Tatsache spricht, dass die anglo-amerikanischen "Geld-Besitzer" und ihre bevollmächtigten Vertreter in Deutschland das Ergebnis des zweiten Weltkriegs vorbereitet und bis zu einem gewissen Grad beeinflusst haben.

Quelle Strategic Culture Foundation Russland. Roosevelt , New York, , p