14 häufige spirituelle Symbole und ihre Bedeutung

GAIA Künstlerische Darstellung der Astrometrie-Sonde Gaia vor dem Band der Milchstraße. Gaia soll über einen Zeitraum von mindestens fünf Jahren mehr als eine Milliarde Sterne vermessen und ihre Positionen, Entfernungen, Eigenbewegungen, Helligkeit, Farben und Temperaturen bestimmen.

Aerosole können an ihrer Oberfläche aber auch durch sogenannte heterogene chemische Reaktionen die Chemie der Atmosphäre beeinflussen. Mit diesem können dann Gebirge und Küsten auf den verschiedenen Kontinenten miteinander verglichen werden. Elektromagnetische Strahlung , die von Pflanzen für die Photosynthese verwendet wird. Januar um Die Fortführung der Messreihen ist auch in der weiteren Zukunft gewährleistet, da Jason-3 im Januar bei gleichem Organisationsrahmen und vergleichbarer technischer Ausstattung gestartet wurde.

Kleines Lexikon der Fernerkundung

Symbole des Lebens wurden während der aufgezeichneten Geschichte gefunden und hinterlassen einen dauerhaften psychologischen Eindruck in unseren Köpfen.

Junghans Funkuhren genügen höchsten Ansprüchen. Rund Zuschauer wollten die Partie sehen. Der Aufsteiger verharrt nach Partie am Tabellenende. Der WHV startet in die Vorbereitung. Neue Spieler werden aber erstmal nicht dabei sein. Beschäftigte fehlen dann unentschuldigt, erklärt Nathalie Oberthür, Fachanwältin für Arbeitsrecht in Köln.

Daran muss der Traum von einer eigenen Immobilie nicht scheitern. Es gibt ja Bausparverträge. Neues aus der Südstadt. Immobilien Jobs Prospekte Trauer Kleinanzeigen. Wo Licht nicht einfach von der Stange kommt. Blick in die Welt. Weil sie nicht einschlafen wollte: Vater setzt neunjährige Tochter aus. Stadtmedaille für Klaus Börgmann. Was auf dem Grund der Nordsee schlummert. Begeisterung und Wehmut zum Abschluss. Fast unbesetzte Arbeitsstellen. Zahl der arbeitslosen Geflüchteten geht leicht zurück.

Zeit für eine Junghans - Exklusiv bei Juwelier Stettin. ECW Sande vorzeitig in den Playoffs. SC Magdeburg am 2. Februar zu Gast beim WHV. Keine Vergütung für versäumte Arbeitstage wegen Schneechaos. Das Für und Wider von Bausparverträgen.

Hat der Arbeitgeber ein Recht auf die private Handynummer? Stevia zeigte sich in der Studie von Prof. Die Forscher stellten fest: Während dies eine Vorstudie war, bietet sie eine Grundlage für die zukünftige Forschung zu diesem Thema. Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass das ganze Stevia-Blatt-Extrakt eine wichtige Rolle bei der natürlichen Behandlung der Lyme-Krankheit spielen könnte. Sie sieht der Distel sehr ähnlich. Als Heilpflanze ist sie bei uns eher unbekannt, findet aber in der Traditionsheilkunde in China, Korea und Japan schon seit langem Verwendung.

Populär wurde die förderliche Wirkung gegen Borreliose durch den Ethnobotaniker Dr. Bezüglich Borelliose ist die Studienlage allerdings noch sehr dünn. Ein erster Laborversuch liefert Hinweise zur Wirkung gegen Borrelien. Eine Arbeitsgruppe hat an der Universität Leipzig festgestellt, dass in einem Wurzelextrakt mit Ethylacetat eine Substanz enthalten ist, die das Wachstum von Borrelienkulturen hemmt.

Für die Behandlung von Borreliose wird die Wurzel der Pflanze verwendet. Ihre heilenden Eigenschaften werden in diesen geographischen Breiten bereits seit dem 4. Die Wirkstoffe der Zistrose stecken in den rosa-roten Blüten der Pflanze.

Es sind Gerbstoffe und Flavonoide, die der Gruppe der Polyphenole angehören. Polyphenole sind spezielle bioaktive, aromatische Verbindungen mit antioxidativer Wirkung: Nachdem Borreliose-Patienten in Selbsthilfegruppen davon berichteten, dass sich nach der Einnahme von Zistrosepräparaten Blattextrakt aus Cistus creticus ihre Beschwerden Schmerzen in den Gelenken ganz beträchtlich besserten, veröffentlichte die Leipziger Universität im April eine Studie und zeigte darin, dass insbesondere das ätherische Zistrosenöl eine auf Borrelien tödliche Wirkung habe.

Laut der bisherigen Erkenntnisse von Prof. Rauwald, werden die spiralähnlichen Borrelien, die die Borreliose auslösen, durch die Wirkstoffe der Zistrose verklebt und unschädlich gemacht. Einnahme von natürlichen Antibiotika wie Aloe Vera, Knoblauch usw. Allgemein wird angeraten, auf Zucker zu verzichten. Weder der allgemeinen Gesundheit ist der Konsum dienlich, noch während der Lyme Borreliose Therapie, ist es ratsam Zucker zu sich zu nehmen.

Bitte verzichte, während der Einnahme jeglicher Borreliose Therapien, unbedingt grundsätzlich auf Zucker. Ersetze einfach deinen Zucker in deinem Lieblingsgetränk gerne mit einem biologischen Steviaprodukt!

Permanentlink zu diesem Beitrag: Juni um Betreffend dem Stevia Blatt. Wo bekommt man es zu kaufen? Gibt es schon Fertigprodute und wie hoch soll die Dosis sein für die 30 Tage. Ich leide seid über 6 Jahren an Borrelia Burgdorferi. Zuletzt im Dezember machte ich nach mal eine 16 tägliche Kur intravenös von 2 gr Antibiotikum.

Keine besonderen Verbesserungen festgestellt. Ich würde mich über eine Antwort freuen. Vielen Dank im vorraus. Es ist aber schon eibe Weile her, dass ich sie dort gesehen habe. IR-Sensoren und Mikrowellenradiometer sind beide unabhängig von der Tageszeit einsetzbar. Während IR-Sensoren Wolken nicht durchdringen können, arbeiten Mikrowellenradiometer nahezu unabhängig von den Wetterverhältnissen Ausnahme starker Regen.

Höhere Flächenauflösungen werden jedoch von IR-Sensoren bzw. Gleichzeitig soll ein optimales und aktuelles SST-Produkt für den allg. Gegenüber den längst etablierten Wettervorsagemodellen haben die Ozeanmodelle noch deutlichen Nachholbedarf. Dies liegt nicht zuletzt an der Uneinheitlichkeit der Datensätze von unterschiedlichen Satellitensystemen mehrerer Weltraumagenturen. Keiner dieser Datensätze alleine genügt den Qualitätsanforderungen der Modelle. Dies ist nur möglich durch die Kombination der Leistungsfähigkeit von verschiedenen Sensortypen.

Niederschlag ist ein Schlüsselparameter innerhalb des Wasserkreislaufs. Wolken- und Niederschlagssysteme haben einen eher zufälligen Charakter und entwickeln sich sehr schnell, besonders im Bereich sommerlicher Konvektionszellen.

Diese Faktoren machen eine Quantifizierung der Wolkenbildung und des Niederschlags schwierig. TRMM war der erste für Niederschlagsmessung konzipierte Satellit und ist gegenwärtig der einzige Satellit, der ein Wetterradar trägt.

All diese Missionen wenden Mikrowellen-basierte Technologien an, entweder passive Fernerkundungssensoren oder Wetterradar. Bodenfeuchte und Ozeansalinität sind wichtige Parameter, da sie wesentlich zum Verständnis der Energiebilanz zwischen der Erdoberfläche und der Atmosphäre beitragen. Bislang werden Oberflächensalzgehalte durch in situ- Messungen an Messstationen, Bojen und Floatern geliefert.

Die Bestimmung erfolgt über die Leitfähigkeit oder durch Refraktometer. Informationen zur Evapotranspiration werden von einer Reihe von Satellitendaten-gestützten Modellen abgeleitet, die den Austausch von Wasser und Energie zwischen Erdoberfläche und Atmosphäre beschreiben.

Dabei werden in die Modelle Daten von Sensoren eingegeben , die im sichtbaren und thermalen Bereich arbeiten. Radaraltimetrie wird zunehmend zur Messung des Wasserspiegels in Seen und Flüssen eingesetzt werden.

Bis zum Anfang des Aufwändige Messfahrten lieferten einen kleinen Einblick in die topographischen, physikalischen, chemischen und biologischen Verhältnisse in den Weltmeeren. In Luft- und Raumfahrt wurden Sensoren entwickelt, die keinen direkten Kontakt zum untersuchten Objekt mehr benötigen, sondern dieses berührungsfrei nach diversen Parametern "aus der Ferne erkunden".

Über dem Wasser können Fernerkundungsinstrumente an der Küste oder auf Meeresplattformen, Schiffen, Hubschraubern, Flugzeugen oder Satelliten installiert sein. Zu den marinen Fernerkundungsmethoden zählt neben der Messung elektromagnetischer Strahlung auch die Vermessung des Ozeans mit akustischen Instrumenten, die sich im Wasser befinden und über Schallwellen arbeiten Hydrophone; Ocean Acoustic Tomography. Meereis emittiert signifikant mehr EM-Strahlung als der umgebende Ozean; die Helligkeitstemperatur ist in allen Frequenzen höher.

Auch kann das Alter des Meereises aufgrund von Veränderungen der Oberflächenrauhigkeit und des Salzgehaltes, bedingt durch Tau- und Gefrierprozesse, in neues, einjähriges und mehrjähriges Eis eingeteilt werden. In mehrjährigem Eis sind mehr Luftblasen eingeschlossen, welche die Streuung erhöhen und das Signal stärker depolarisieren. Ebenfalls kann mit passiven Sensoren die Eisdicke bis etwa cm geschätzt werden, und es können Aussagen über die prozentual von Eis bedeckte Fläche, z. Schwierigkeiten bei der Eisbestimmung erfolgen, wenn sich Schmelzwasser auf dem Eis bildet oder eine Schneedecke auf dem Eis aufliegt.

Häufig werden Messungen aus mehren Systemen kombiniert, um detaillierte Eiskarten zu erstellen. Die Karte zeigt das Meereis-Minimum des Jahres , welches am 8.

Zum Vergleich sind die Meereis-Minima vom September und die durchschnittlichen Minima der Jahre bis als rote bzw. Die Ausdehnung des Meereises im Jahr ist nur ca.

Neben der Bestimmung von Oberflächentemperatur, Salzgehalt, Eisbedeckung, Meeresspiegel und Wellenhöhe lassen sich über Messung der Oberflächenrauigkeit Erkenntnisse über Wind- und Strömungsverhältnisse erzielen. Es gibt drei Gruppen von fernerkundbaren Wasserinhaltsstoffen:.

So umfangreich wie Datenerfassung und -verarbeitung sind auch die Möglichkeiten der Nutzung: Der Ölaustritt ist als verquirlte dunkelgraue Fläche rechts unten erkennbar. April um Oberflächenfilme sind dünne Schichten von Materie auf der Meeresoberfläche. Diese können natürlichen Ursprungs sein, beispielsweise durch Algenblüten produziertes organisches Material, oder künstlichen Ursprungs Schifffahrt, Bohrungen.

Ihr häufiges Auftreten und ihr ökologischer Einfluss rücken sie in den Mittelpunkt der Forschung. Kapillarwellen werden durch Ölfilme abgedämpft und die Oberfläche geglättet. Die Rückstreuung von Radarstrahlen wird massiv verringert, so dass Ölfilme im Radarbild als dunkle Flecken erscheinen. Bei geignetem Sonnenstand können auch optische Sensoren Aufschluss über Ölverschmutzungen geben.

Die Genauigkeit der Satellitenmessungen reicht noch nicht an die von in situ - Messungen heran, doch die Verfügbarkeit von kontinuierlich und erdumspannend messenden Systemen wiegt diesen Nachteil auf. Steckt beispielsweise die Bestimmung des Oberflächensalzgehaltes mittels Fernerkundung noch in den Kinderschuhen, so wird sie bei der Bestimmung von ozeanischer Oberflächentemperatur, Topographie, Wellenhöhe und Wasserinhaltstoffe etc.

Für die Bestimmung der Eisbedeckung und für die Detektion von Oberflächenfilmen z. Öl ist die Fernerkundung nahezu unersetzlich. Färbung der Ozeane , Temperatur , Rauhigkeit und Höhe.

Die Färbung ist bis wenige Meter Tiefe messbar, die drei anderen Parameter werden nur an der Oberfläche selbst definiert. Obwohl die Möglichkeiten der Fernerkundung dadurch beschränkt erscheinen, haben viele Phänomene in tieferen Schichten des Ozeans Auswirkungen auf diese Parameter und hinterlassen eine erkennbare Oberflächensignatur.

Fernerkundungssensoren sind spezifisch auf einen kleinen Aspekt der Informationsgewinnung beschränkt. Die Güte und Bandbreite der Informationen, die aus Fernerkundungsdaten gezogen werden können, sind direkt abhängig von der Genauigkeit und Charakteristik der Messinstrumente.

Zur Datenanalyse und Interpretation werden ferner Kenntnisse über den Weg des Informationsflusses benötigt: In Deutschland befasst sich neben privaten Firmen, wie z. Dabei ist sie im Rahmen ihrer wissenschaftlichen Arbeiten und durch Forschungs- und Anwendungsprojekte mit einer Vielzahl von Partnern, darunter wissenschaftlichen Einrichtungen, wie auch Anwenderinstitutionen, vernetzt.

Als Datenquellen werden verschiedene spektral hochaufgelöste und hyperspektrale optische Sensoren und Synthetik-Apertur-Radar auf nationalen und internationalen Fernerkundungssatelliten genutzt. Aus diesem Grund können aus optischen Fernerkundungsdaten Aussagen über die Eigenschaften des Wasserkörpers, genauer Art und Konzentration verschiedener Wasserinhaltsstoffe, bzw.

Eigenschaften des Untergrundes abgeleitet werden. Dazu müssen feine "Farb"-Nuancen festgestellt und quantifiziert werden. Dies geschieht durch Vermessung der Strahlung in hinreichend vielen, schmalen Spektralkanälen mittels Spektrometern.

Während an Bord von Schiffen oder im Wasser selbst nicht abbildende Sensoren zum Einsatz kommen, werden auf Flugzeugen und Satelliten sogenannte abbildende Spektrometer eingesetzt, die für jeden Spektralkanal auch ein Bild über eine räumliche Abbildung liefern. Die Fernerkundung ist hierbei die einzige Technologie um die hohe räumliche und zeitliche Dynamik von Gewässern beobachten zu können. Eine hinreichend dichte und gleichzeitig flächendeckende Beobachtung mittels Bojen oder Schiffen ist praktisch nicht realisierbar.

Je nach Art und Konzentration dieser Stoffe verändert sich das Spektrum. Die Hauptgruppen fernerkundbarer Wasserinhaltsstoffe sind Phytoplankton an Hand verschiedener Pigmente , organischer und anorganischer Schwebstoff sowie gelöste organische Substanzen.

Dies geschieht durch die Nutzung von Strahlungstransportmodellen. Mit diesen Modellen lassen sich die erwarteten Messdaten je nach Situation oder Beobachtungsgeometrie simulieren und können zur Entwicklung und Optimierung von Fernerkundungsalgorithmen genutzt werden.

Radar ist ein aktives Instrument, ein Allwetterauge. Die Ergebnisse werden in Experimenten und Schiffsexpeditionen z. Seewettervorhersage zu verbessern und die Anzahl oder die Schwere von Schiffsunfällen zu vermindern.

Dies wird zur Ölerkennung genutzt. Radar-Überwachung auch vom Satelliten hat wesentlich dazu beigetragen, dass die Ölverschmutzung in europäischen Gewässern zurück gegangen ist. Differentielle Veränderung des Gravitationsfeldes an einem ausgedehnten Himmelskörper wie der Erde - zu beobachten mittels einer Probemasse - durch eine 'dritte Masse'.

So sind die Flieh- und Anziehungskräfte der sich gegenseitig umlaufenden Erde, Sonne, Mond insgesamt im Gleichgewicht, variieren jedoch über die Erde und wegen des Umlaufes auch mit der Zeit Lunisolargezeiten ; dabei treten etwa halbtägige und ganztägige Gezeitenwirkungen hervor. Eine quantitative Beschreibung bedient sich insbesondere des Gezeitenpo-tentials und der spezifischen Gezeitenkräfte in Schwereeinheiten. Die Gezeitenwirkung kann man direkt aus der Position der Himmelskörper relativ zum Ort auf der Erde zu einem Zeitpunkt berechnen, meist benutzt man jedoch Kugelfunktionsentwicklungen in Gezeitenmodellen.

Über die gravitative Kopplung von Mond und Erde bzw. In diesem niedrigen Orbit reagierte seine Flugbahn sehr empfindlich auf Änderungen der Anziehungskraft. Seine Positionsbestimmung erfolgte mit dem hochempfindlichen SLR.

Mit Hilfe verschiedener aktueller und frei zugänglicher Publikationen werden Informationen für ggf. It precisely measured the time it took for a short pulse of laser light to travel to the reflecting object and return to the satellite. Aus zunächst staatlichen oder regionalen Initiativen zum Gletschermonitoring besonders in der Schweiz und Österreich entwickelten sich im Staatliche Einrichtungen und geowissenschaftliche Institute komplettieren heute die Beobachtungsnetzwerke.

Bezüglich der Längenmessungen werden beispielsweise von über österreichischen Gletschern vom Österreichischen Alpenverein auch heute noch an rd. Die Methode ist einfach und erfordert keine aufwändigen Instrumente. Gletscher sind durch Änderungen ihres Massenhaushaltes im Zeitrahmen von wenigen Jahren bis zu einigen Dekaden gute Indikatoren für Klimaveränderungen.

Sie sind daher ein wichtiger Forschungsgegenstand der Klimaforschung. Eine vollständige Inventarisierung der Landeismassen und eine systematische Beobachtung des Gletscherverhaltens hat bislang jedoch nur in einigen Teilen der Welt Europa, Nordamerika und Grönland stattgefunden. Die weltweite Sammlung von Informationen über Gletscheränderungen wurde mit der Gründung der Commission Internationale des Glaciers beim 6. Internationalen Geologie-Kongress in Zürich begonnen.

Er unterhält ein Netz von lokalen Beobachtern und nationalen Korrespondenten in allen Ländern, die sich mit Gletschermonitoring befassen. Ein erster Versuch ein weltweites Gletscherinventar zusammenzustellen begann in den siebziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts vor allem auf der Basis von Luftaufnahmen und Karten. Bis heute erwuchs daraus ein detailliertes Inventar von mehr als Die nicht erfasste Fläche wird auf ca.

Heute wird die Inventurarbeit vornehmlich mit Hilfe von Satellitenbildern fortgesetzt. Die Forscher stützten sich auf Bildmaterial von mehreren Satelliten wie Landsat, Terra und Aqua um eine umfassende Vorstellung von den Veränderungen der Eismassen an beiden Polen zu erhalten. Er hat sich über die vergangenen Jahre mehr als 45 km zurückgezogen, 10 km alleine in der letzten Dekade.

Beim Zurückweichen zerbrach er in einen nördlichen und einen südlichen Zweig. Wissenschaftler gehen davon aus, dass ca. Im Übrigen sorgen sich die Wissenschaftler mehr um die Verluste des südlichen Zweiges des Jakobshavn-Gletschers, da die Topographie hier flacher und tiefer ist als beim nördlichen Zweig. Das Hauptinteresse im Gletscher-Monitoring liegt dabei nicht nur auf der räumlichen Ausdehnung eines Gletschers, sondern auch auf dessen Topographie.

Digitale Geländemodelle können aus diversen Daten abgeleitet werden, wie z. Die wichtigsten Bänder für glaziologische Anwendungen sind die im sichtbaren Bereich, im nahen und im kurzwelligen Infrarot. Sie ermöglichen die automatisierte Kartierung von Eis- und Schneeflächen.

Zusätzlich zu diesen Bändern, die im Senkrechtaufnahme-Modus arbeiten, hat ASTER auch einen rückwärts blickenden Stereosensor, der zusammen mit den Daten der Senkrechtaufnahmen eine photogrammetrische Darstellung der Gletschertopographie und ihre zeitliche Entwicklung ermöglicht. In jüngerer Zeit rückt verstärkt die Beobachtung von unterschiedlichen Arten eisfremden Materials auf den Gletscheroberflächen in den Fokus.

Solche Informationen über die geochemische Zusammensetzung von Debris im weiteren Sinne können möglicherweise helfen, Fragen über die Auswirkung des Klimawandels auf Gletscher zu beantworten s. Seine Fähigkeit, auch Infrarotstrahlung zu erfassen, erweitert die Arbeitsbereiche auf Chlorophyllgehalt, organische Substanz, Vegetationsindex, Temperatur, Schnee- und Eisbedeckung und Wolkenverteilung.

Diese Daten dienen dem Verständnis des globalen Kohlenstoffkreislaufes und von Klimaänderungen. Diese vermögen wichtige Einzelheiten von Naturgefahren darzustellen, z. Lawinen- und Schuttstromspuren, Gletscherspalten, Seen und die zeitlichen Veränderungen dieser Erscheinungen. Die satellitengestützten Beobachtungen werden durch flugzeuggetragene Systeme und in situ -Beobachtungen z. Die aktuellen Satellitenbilder werden verglichen mit topographischen Karten und anderen Dokumenten über Gletscherstände.

Die Aufnahmen erfolgen vorwiegend vom mittleren bis zum späteren Teil der Abschmelzsaison, dann ist das permanente Eis exponiert und dokumentierbar.

Die Gletscherseen sind Beleg für den alarmierend raschen Rückgang der Himalayagletscher. Die Seen haben für den Schmelzvorgang einen selbstverstärkenden Effekt: Eis reflektiert die Sonnenstrahlen, wohingegen das Wasser die Wärme absorbiert, zum unterliegenden Eis überträgt und so weiteres Abschmelzen bedingt.

Veränderungen der Gletscher können Gefahren für nahegelegene menschliche Gemeinschaften darstellen. Es ist noch ungeklärt ob einige dieser Gefahren zum normalen Verhalten von Gletschern gehören oder ob sie dramatische neue Bedrohungen von Seiten einer sich verändernden Kryosphäre ankündigen.

Das System betreibt kein eigenes Beobachtungsnetz, sondern besitzt eher Impuls gebenden und koordinierenden Charakter. Es gibt weitere Klimavariablen, die für das umfassende Verständnis des Klimasystems nötig sind, und die auch Gegenstand aktueller Forschung sind, die aber noch nicht auf systematischer Basis in die weltweite Datenerhebung eingebunden werden können.

Zusätzlich zur Wetterbeobachtung durch Satelliten bedarf das GCOS der Beobachtung von boden- und luftgestützten Plattformen aus, die sowohl in situ beobachten, wie auch mit Fernerkundungsmethoden arbeiten. Diese Informationen führen dann durch Analyse und zeitliche wie auch räumliche Integration zu meteorologisch-klimatologischen Produkten.

Measurements of variables in bold type are largely dependent on satellite observations. Die GCW liefert zuverlässige, klare und direkt verwendbare Daten, Informationen sowie Analysen des vergangenen, aktuellen und künftigen Zustands der Kryosphäre , wobei sie verschiedene Dienste für die Nutzer der Daten, für Medien, die Öffentlichkeit und für Entscheidungsträger bereitstellt und so den Bedürfnissen der Mitglieder und Partner der WMO entspricht.

Timeline of satellites used for measuring and monitoring the cryosphere, as of January GCW data include basic measurements and higher-level products, both satellite and in situ. The satellite observing system for the cryosphere is robust, as shown in the figure to the right. GCW is utilizing the many satellite products that exist in order to provide higher-level information and services.

Although there are many satellites and sensors that measure the cryosphere, not all methods for estimating snow, ice, and permafrost properties are mature. The list to the left gives a qualitative assessment of current capabilities for measuring the cryosphere from space. Die von 61 Staaten und 40 Internationalen Organisationen getragene Gründung des Gremiums folgt der Einsicht, dass einzelne Staaten, Agenturen oder Programme den Bedürfnissen der Erdsystemforschung und deren gesellschaftsorientierter Nutzanwendung nicht getrennt entsprechen können.

Der Aufbau von GEOSS unterstützt administrative und politische Entscheidungen, wissenschaftliche Forschung sowie öffentliches und privatrechtliches Handeln bei der nachhaltigen Entwicklung. Ein zehnjähriges Umsetzungsprogramm wurde im Februar auf dem 3. Erdbeobachtungsgipfel in Brüssel beschlossen. Es erfolgt eine enge Zusammenarbeit mit dem Deutschen Wetterdienst.

Sie bündelt und vertritt die europäischen Gemeinschaftsinteressen in der GEO. Das globale geodätische Beobachtungssystem der Internationalen Assoziation für Geodäsie IAG ist ein begonnenes internationales Projekt der Geodäsie und anderer Geowissenschaften, das auf ein konsistentes interdisziplinäres Erdmodell und eine Vernetzung verschiedener satellitengestützter Methoden der Erdbeobachtung hinzielt.

Es soll unser Verständnis des dynamischen Systems Erde zu befördern, indem es dazu beiträgt, die Veränderungen unseres Planeten in Raum und Zeit zu quantifizieren. Dazu hat es sich folgende Aufgaben gegeben:. Hier sind zum einen die geodätischen Beobachtungsverfahren zu nennen. Wichtige Gruppen sind die sogenannten geometrischen Raumbeobachtungsverfahren, z. Dritter Bestandteil sind die Modelle der Dynamik des Systems Erde und seiner Teilsysteme, die sich je nach Sensitivität in den geodätischen Parametern abbildet.

Beispiele sind die Variationen der Erdrotationsparameter, die unter anderem auf Meeresströmungen zurückzuführen sind, und die Variationen der Erdschwerefeldparameter, an denen sich hydrologische Veränderungen erkennen lassen.

Neben der wissenschaftlich-modellhaften Verknüpfung der drei genannten Elemente ist auf technologisch-organisatorischer Ebene deren Abbildung in geeigneter Prozesse Workflows erforderlich.

In Deutschland wird eine andere Variante als Unbemanntes Luftfahrzeug engl. Beide Exemplare sind auf dem Neil A. Zur Erreichung der Ziele ist der Aufbau eines Systems von ca. Dies führt zu einem effektiveren und umfassenderen Informationsgewinn. Darüber hinaus werden neue Satelliten, aber auch erd- und luftgebundene Kapazitäten, mit unterschiedlichen Spezialfähigkeiten für die Erdbeobachtung entwickelt.

Globales Navigationssatellitensystem ; allgemeine Bezeichnung für ein weltweit verfügbares System zur Positions- und Zeitbestimmung und Navigation auf der Erde und in der Luft durch den Empfang der Signale von Navigationssatelliten und Pseudoliten.

GNSS ist ein passives System, d. Das chinesische System BeiDou befindet sich im Aufbau. Schon bevor das amerikanische GPS im Jahr voll funktionstüchtig war, wurden die global und kontinuierlich verfügbaren Signale für geowissenschaftliche Anwendungen eingesetzt.

Beispiele dafür sind das präzise Aufzeichnen der Bewegung der Kontinentalplatten mit einer Genauigkeit von einigen Millimetern pro Jahr, regionale und globale Atmosphärensondierung zur Verbesserung von Wetter- und Klimavorhersagen sowie die Fernerkundung von Wasser-, Eis- und Landoberflächen.

In den Seegebieten wurden vermehrt automatische Messstationen auf Boje n verankert oder driftend eingesetzt. The coordinated system of methods and facilities for making meteorological and other environmental observations on a global scale in support of all WMO Programmes; the system is comprised of operationally reliable surface-based and space-based subsystems.

The GOS comprises observing facilities on land, at sea, in the air and in outer space. These facilities are owned and operated by the Member countries of WMO each of which undertakes to meet certain responsibilities in the agreed global scheme so that all countries can benefit from the consolidated efforts. Bodennahe Wetterbeobachtung in ca. Wetterbeobachtung auf den Ozeanen erfolgt von Schiffen aus, sowie von verankerten oder frei treibenden Bojen und stationären Plattformen.

Die Datenbereitstellung dient insbesondere der Entwicklung von globalen und regionalen Modellen. Die Endausbaustufe wurde erreicht. Die Lebensdauer der Satelliten ist auf 10 Jahre ausgelegt, sie werden bei Bedarf ersetzt. Das Messprinzip ermöglicht den Einsatz sowohl für feste Beobachtungsaufstellung, als auch für bewegte Messträger wie Personen, Fahrzeuge und Satelliten. Die Satellitenkonfiguration besteht nominell aus 24 Satelliten in einer Bahnhöhe von Die Satelliten vollziehen zwei komplette Erdumläufe in weniger als 24 h.

Das Navigationsprinzip beruht auf der gleichzeitigen Messung sog. Dazu senden die Satelliten auf zwei Trägerfrequenzen kodierte Signale sowie die vom Kontrollsegment bestimmten Broadcastephemeriden zur Berechnung der Satellitenpositionen aus.

Aus den jeweiligen Satellitenpositionen und den aus der Laufzeitmessung durch Multiplikation mit der Ausbreitungsgeschwindigkeit ermittelten Pseudoentfernungen wird empfängerintern in Echtzeit oder durch nachträgliche Bearbeitung der aufgezeichneten Daten die Nutzerpositionen berechnet. Wegen der Bedeutung der genauen Laufzeitmessung der Satellitensignale sind die Satelliten mit hochpräzisen Uhren ausgestattet, die eine Genauigkeit von unter 3 Nanosekunden besitzen.

Je nach Messanordnung, Satellitenkonfiguration, Signalnutzung und Fehlermodellierung lassen sich sehr unterschiedliche Genauigkeiten erzielen. Wesentliche Fehlerquellen sind die verfügbaren Bahninformationen, die Signalausbreitung in der Atmosphäre sowie in der Antennenumgebung und die aus militärischen Gründen eingeführte Signalverschlechterung.

Mit einem einzelnen Empfänger wird für zivile Nutzer Handgerät meist eine Genauigkeit von ca. Mit der Verarbeitung von mindestens 3 Satellitensignalen kann eine Standortbestimmung erfolgen.

Mindestens 4 Signale sind erforderlich, um zusätzlich die aktuelle Höhe über Null zu bestimmen. Flächenvermessung, Positionsbestimmungen zur GPS-gestützten Bodenprobenahme, Bonitierungen in Flächen oder Unkrautkartierungen, Routenplanung und Flottenmanagement, exaktes Anschlussfahren oder Fahrspuraufzeichnung zur Dokumentation von Arbeiten sind denkbare Anwendungen in der Landwirtschaft.

Differentielle Korrekturdaten werden von einer sog. Internationales Programm, das weltweit Pegelstationen zur Messung des Meeresspiegels vernetzt. Die standardisierten Informationen über die Meeresspiegelhöhe sind ein wichtiger Indikator für den Wärmegehalt des Ozeans, der seinerseits das Weltklima beeinflusst.

Programm zur Erforschung und Dokumentation der terrestrischen Ökosysteme in ihrer Dynamik. Es hat das Ziel, Wissenschaft und Politik die für eine nachhaltige Entwicklung nötigen Informationen bereit zu stellen.

Dies war nur möglich, da das Satellitengespann auch durch Wolken hindurch und selbst nachts aussagekräftige Daten aufzeichnen kann. Bisher gibt es keine andere globale Erfassung von Siedlungsstrukturen in dieser räumlichen Genauigkeit. Kleinere Dörfer sind bislang bei weltumspannenden Auswertungen nie erfasst worden, denn die eingesetzten Satelliten boten eine Auflösung von maximal Metern.

Dabei sind kleinteilige Strukturen sehr wichtig, da die zunehmende Zersiedelung in ländlichen Räumen fruchtbare Ackerflächen und Naturräume zerstört. Nach bisherigen Schätzungen sind etwa ein bis drei Prozent der Landoberfläche von Siedlungen bedeckt. Die ersten Ergebnisse der Radardaten-Auswertung zeigen jedoch, dass der Anteil der besiedelten Flächen vielfach unterschätzt wird. Als Ergebnis dieser komplexen, vollautomatischen Auswertung wird die Erdoberfläche in drei wesentliche Bedeckungstypen untergliedert: Durch diese Reduzierung werden die Siedlungsmuster sichtbar und können somit eindeutig auf ihre Eigenschaften und Charakteristika hin untersucht und beschrieben werden.

Die dargestellte Region ist auch in den ländlichen Gebieten zwischen den Städten besiedelt. Optimale Auflösung über Link unten Quelle: Der Datensatz kann zugleich als Ausgangspunkt für ein weltweites Monitoring der historischen sowie der zukünftigen Siedlungsentwicklung dienen.

Dies ermöglicht, unter anderem, vergleichende Analysen der Siedlungsdynamik zwischen verschiedensten Regionen der Erde. Gesamtheit der in den er Jahren von mehreren UN-Organisationen angeregten Programme zur umfassenden und globalen Langzeitbeobachtung von klimabezogenen Phänomenen.

Die Fouriertransformation ist ein Beispiel für eine globale Bildverarbeitungsoperation. Beschleunigt werden diese Eingriffe in die natürliche Umwelt durch die anhaltende Ausbreitung nicht nachhaltiger Lebensstile, die anhaltende absolute Armut sowie das Bevölkerungswachstum. Umweltzerstörung ist daher auch zu einer Sicherheitsfrage geworden. Mit globaler Umwelt- und Entwicklungspolitik, die sich am Leitbild der nachhaltigen Entwicklung orientiert, sollen diese Probleme bewältigt werden.

Das Monitoring des globalen Wandels ist ein ideales Einsatzfeld für Fernerkundungsverfahren s. Fernerkundungsverfahren werden diesen Anforderungen aus mehreren Gründen in besonderer Weise gerecht und sind daher besonders zur Beobachtung von globalen Veränderungen der Erdoberfläche geeignet. Durch geeignetes Design ihrer Satellitenorbits können Fernerkundungssysteme lange Zeitserien systematisch gemessener globaler Wiederholaufnahmen bereitstellen, die sich ideal zur Identifizierung dynamischer Prozesse eignen.

Die Kalibrierung moderner Fernerkundungssysteme ermöglicht es weiterhin, diese dynamischen Prozesse nicht nur zu erkennen, sondern zusätzlich mit geodätischer Genauigkeit zu quantifizieren. Die Verfügbarkeit globaler Beobachtungssysteme ist eine Grundvoraussetzung für die globale Analyse dynamischer Umweltparameter.

Zur Koordinierung dieser global verteilten Beobachtungsprogramme wurden eine Reihe internationaler Gremien und Organisationen ins Leben gerufen, deren Ziel es ist existierende Satellitensysteme zu integrieren, und zukünftige Beobachtungssysteme international aufeinander abzustimmen.

Meyer gibt anhand dreier Beispielstudien einen Einblick in die Bandbreite dieses Themas sowohl in der Fernerkundungsmethodik als auch in der geophysikalischen Anwendung: International übergreifendes Phänomen, welches globale Umweltveränderungen, ökonomische Globalisierung, kulturellen Wandel und ein zunehmendes Nord-Süd-Gefälle umfasst.

Sie unterliegt starken regionalen Unterschieden, da die diffuse Reflexion und selektive Absorption von der Ausprägung unterschiedlicher Faktoren gesteuert wird.

Wesentliche Parameter sind die breitenabhängige Länge des Strahlungsweges, der unterschiedliche Gehalt an Wasserdampf und Aerosol in der Atmosphäre sowie der wechselnde Bewölkungsgrad.

Obwohl sich beide Komponenten mit atmosphärischen Bedingungen und Bewölkung stark ändern, ist das Spektrum ihrer Summe für wolkenfreien und bewölkten Himmel relativ konstant. GlobCover ist ein Zweijahresprojekt mit dem Ziel, die mit m Bodenauflösung detaillierteste, frei verfügbare Karte der globalen Landbedeckung zu entwickeln.

Täglich fertigt es durchschnittlich Minuten Bildmaterial mit einer Raumauflösung von Metern an. Mit mehr als 20 unterschiedlichen Oberflächenklassen soll sie auf einzigartige Weise das Antlitz unseres Planeten abbilden. Man rechnet mit einer Datenmenge von ca. Die Daten werden seit September der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Für dieses Mosaik wurden die wolkenfreien Aufnahmen von Orbits verwendet, die im Mai, Juli, Oktober und November stattfanden. Schüler, Lehrer sowie Wissenschaftler arbeiten gemeinsam daran, durch langfristige Beobachtung umweltrelevanter Parameter ein tieferes Verständnis über das Zusammenwirken der einzelnen Umweltkompartimente Klima, Gewässer, Boden und Vegetation zu erreichen.

Die Erhebung und Auswertung von Umweltdaten erfolgen nach genau definierten Protokollen. Diese wurden von den beteiligten Wissenschaftlern für die Schüler ausgearbeitet. Die politische Zusage Deutschlands erfolgte im gleichen Jahr. Inzwischen beteiligen sich ca. Seine Ziele und Aktivitäten sind nachzulesen auf www. Akronym für G imballed L imb O bserver for R adiance I maging of the A tmosphere; neuartige Infrarot-Kamera, die die von den atmosphärischen Gasen ausgesandte Wärmestrahlung in ihre Spektralfarben zerlegt.

Es ist weltweit das erste einer neuen Generation von Messinstrumenten, die in Zukunft auch auf Satelliten eingesetzt werden sollen. Die Infrarot-Kamera registriert in zehn bis 20 Kilometern Höhe zahlreiche klimarelevante Spurengase, die hier durch atmosphärische Austauschprozesse vertikal und horizontal vermischt werden. Das Gerät misst diese Prozesse erstmals mit einer sehr hohen räumlichen Auflösung. So wird es für die Forscher möglich, aktuelle Klimamodelle zu testen und zu verbessern.

In der Luftfahrt sind diese Wellen gefürchtet, sie spielen aber auch für das Klima eine wichtige Rolle. Dabei stand die Bestimmung der globalen Verteilung, der mikrophysikalischen Eigenschaften sowie der chemischen Zusammensetzung von Aerosol und Wolken im Blickpunkt, deren Genauigkeit und Umfang eine zuverlässige Quantifizierung des direkten und indirekten Aerosol-Einflusses auf das Klima erlaubt.

Es handelte sich dabei um ein drei-Achsen-stabilisiertes Raumfahrzeug mit einem Steuersystem, welches den Satelliten zur Sonne und nach Kalibrierungssternen ausrichtet. Das Startgewicht betrug Kilogramm.

Die Solarzellen sollten eine Leistung von Watt liefern. Der Satellit wurde am 4. Akronym für G lobal Mo nitoring for S ecurity and S tability ; ein integrierendes Netzwerk aus dem Bereich wissenschaftlicher und technologischer Forschung, das die Sicherheitsaspekte der EU-Initiative zu globalem Umwelt- und Sicherheitsmonitoring auf Satellitenbasis unterstützte. Das etablierte Netzwerk sollte die diesbezüglichen autonomen Fähigkeiten Europas aufbauen und stärken.

Der Start erfolgte am März mit einer russischen Rockot -Rakete vom russischen Weltraumbahnhof Plesetsk aus. Das Hauptinstrument des Forschungssatelliten ist ein 3-Achsen-Schwere gradiometer , bestehend aus je 2 hochempfindlichen Beschleunigungssensoren pro Achse im Abstand von je 0,5 m. Die differentielle Beschleunigungsmessung ergibt die 2.

Ableitung des Schwerepotentials Eötvös-Tensor, Schweregradienten. Die sonnensynchrone polare Umlaufbahn des 5,3 Meter langen und ca. Sie verläuft extrem niedrig in etwa km Höhe und besitzt eine Neigung von 96,5 Grad.

Damit wird die Einbeziehung von Schwerefeldinformation auch für eine wachsende Zahl von geowissenschaftlichen Anwendungen interessant werden. Gute Beispiele sind die Bestimmung der dynamischen Meerestopographie zur Erfassung der Ozeanzirkulation oder die Beschreibung der Lithosphären struktur durch die Kombination von seismischen Ergebnissen mit Schwerefelddaten.

Massenänderungen, Sedimentierung, Entstehung von Grabenbrüchen. Ziel der Forschung ist aktuell, zu einem besseren Verständnis der Gravitationsfelder der Erde und des damit verbundenen Geoid zu gelangen.

Dadurch wird man besser nachvollziehen können, wie die Erde funktioniert. Zahlreiche praktische Anwendungsgebiete ergeben sich daraus: So wird man die Physik und Dynamik im Erdinneren anhand einer verbesserten Karte der Gravitationsfelder besser verstehen können, da die Gravitation direkt aus der Verteilung der Masse im Erdinneren resultiert.

Ein präzises, erdumfassendes Geoidmodell ermöglicht einen neuen Forschungsansatz und führt zu einem besseren Verständnis der Ozeanzirkulation. Dies wiederum spielt eine wichtige Rolle für den weltweiten Energieaustausch.

Auch um die Veränderungen des Meeresspiegels zu messen und für ein weltweit einheitliches Höhensystem benötigen wir ein globales, zentimetergenaues Geoidmodell, wie GOCE es liefern wird. Mit diesem können dann Gebirge und Küsten auf den verschiedenen Kontinenten miteinander verglichen werden. Eine Serie hochspezialisierter Satelliten wird gesicherte Daten über die in der Atmosphäre , in den Ozeanen und auf dem Festland ablaufenden Prozesse liefern sowie neue Erkenntnisse globaler Umweltveränderungen gewinnen.

Diese dienen als Grundlage politischer, wirtschaftlicher, wissenschaftlicher und technologischer Entscheidungen. Ursprünglich sollte der Satellit in Abhängigkeit von seinem Treibstoffvorrat nur 1,5 Jahre in der Umlaufbahn bleiben. Dass sein Treibstoff länger hielt, hängt mit der Sonne zusammen.

Ist das Zentralgestirn relativ aktiv, dehnt sich die Erdatmosphäre leicht aus. Das beeinträchtigt den Satelliten in seinem niedrigen Orbit: Er wird leicht abgebremst und benötigt mehr Energie, um seine Bahn zu halten. Nachdem der Satellit seine geplante Einsatzzeit nahezu verdreifacht hat, hat er im November aufgrund von Treibstoffmangel seinen Dienst beendet.

Die Führung hatte die italienische Thales Alenia Space. Die wissenschaftliche Datenauswertung wird im Auftrag der ESA von einem Konsortium aus zehn europäischen Universitäten und Forschungseinrichtungen durchgeführt. Er wurde am 5. Euro teure Satellit wurde bestellt, aber aufgrund von Forderungen der Türkei, inländische Firmen bei der Produktion des Satelliten stärker einzubinden und eigene Testanlagen im Inland zu betreiben, kam es zu Verzögerungen.

Daher wurde bereits der zusammen mit Südkorea weitgehend selbst entwickelte Göktürk 2 gestartet, der jedoch keine so hohe Auflösung erreicht.

Der dreiachsenstabilisierte Satellit ist mit einer Kamera mit 80 cm Auflösung ausgerüstet und soll hochauflösende Bilder für zivile und militärische Zwecke liefern.

Der Satellit besitzt eine geplante Lebensdauer von sieben Jahren. Er wurde am Dezember um