Wie neue & gebrauchte Bekleidung Online zu verkaufen


Hallo Christian, grundsätzlich sollte man sich als Verkäufer von Textilien auch auf die Kennzeichnung verlassen könne. Zahlreiche Produkte müssen nicht mit den erforderlichen Angaben zu den enthaltenen Fasern versehen werden: Sorry, aber mit dieser Aussage zeigst Du genau das was wir wollen. Auf seinen Reisen bewegt sich der moderne Nomade zwischen den Welten und klimatischen Extremen.

www.malspind.de------Monatliche Sonderangebote im Januar


Verkaufen Sie also z. Verkaufen Sie in dem gleichen Shop ggf. Eine falsche oder fehlerhafte Kennzeichnung von Textilien kann immer eine wettbewerbsrechtliche Abmahnung zur Folge haben.

Online-Shopbetreiber sollten sicherstellten, dass sämtliche angebotenen textilen Produkte entsprechend gekennzeichnet sind. Dies gilt vor allem für die Darstellung in der jeweiligen Artikelbeschreibung, die der Verbraucher vor dem Abschluss eines Kaufvertrages abrufen kann. Nur so können wettbewerbsrechtliche Abmahnungen vermieden werden.

Zur Person des Autors. Hier ist doch nicht der kleine Einzelha? Langsam hat man wirklich das Gefu? Mit was sollen wir Einzelha? Wir wollen und mu? Eine Kennzeichnung ist kein Problem — aber dem Einzelha? Nur mal so am Rande: Das Gesetz gibts seit, man höre und staune, dem Jahre Mittlerweile sollte es echt jeder seriöse Hersteller mal gehört haben…. Hallo Christian, grundsätzlich sollte man sich als Verkäufer von Textilien auch auf die Kennzeichnung verlassen könne.

Somit sollte man die Angaben seines Händlers oder Herstellers prüfen. Hier bietet sich dann das Angriffsziel für eine wettbewerbsrechtliche Abmahnung. Hallo Lost Legends Shop, das sehe ich genauso.

Probleme gibt es aber immer wieder bei No-Name-Produkten z. Dort ist eine Kennzeichnung oft gar nicht oder nur falsch vorhanden. Da hat Christian völlig recht, der Gesetzgeber verlangt fast schon ein eigenes Labor zur Textilbeschaffenheitsprüfung bei jedem kleinen Textilhändler.

Da man nicht wirklich alle Artikel aus dem eigenen Angebot dauerhaft auf Lager haben kann, manche Artikel aus meinem Sortiment wurden bei mir bis Dato auch noch nie bestellt, obwohl sie mehr als 2 Jahre im Shop sind, da kann man mal sehen, wie wichtig es ist, sich auf die Herstellerangaben zu verlassen. Mal abgesehen davon, das ich auch schon Textilien hatte, bei denen ein auf dem eingenähten Schildchen ein ganz anderes Fasergemisch angegeben war, als das aus dem der Artikel letztendlich bestand.

Naja, Hauptsache der Gesetzgeber hackt weiter auf den Kleinsten rum und die ganzen kranken Abmahner reiben sich weiter die Hände…. Also wir unterhalten z. Ein bisschen Fachkenntnis bzgl. Naja nu schlepp ich nicht jedes Teil, bei dem ich mir unsicher bin zur nächsten Schneiderei und Stoffprobe hin oder her, gerade bei Fasergemischen ist es ohne Labor oftmals nicht möglich festzustellen, aus welchem Material gemisch ein Artikel nun genau besteht, erschwerend kommt da auch noch die Webart dazu.

Und so schlimm find ich eine falsche Materialangabe nun wieder auch nicht, vor allem wenns aus Versehen passiert und da ist jede Abmahnung ungerechtfertigt. Man sieht letztendlich nur am Oberflächenglanz, das es wirklich Polyester ist. Dunkelwelt wenn du nicht sicher bist dann biete das entsprechende Produkt einfach nicht an oder nerfe den Hersteller solang bis du die korrekte Angabe hast.

Wo ist das Problem. Nur so lernt ers. Sorry, aber echt produktiver Vorschlag — biete nicht an wenn Du nicht sicher bist. Nerve den Hersteller so lange bis es korrekte Angaben liefert — da liegt ja das Problem: Es ist kein Kaufgrund. Grundsätzlich sollte die Kennzeichnung halt korrekt sein, da es auch Allergiker gibt usw.

Die Problematik liegt jedoch nicht an den Möglichkeiten wie wir Textile richtig und gewissenhaft kennzeichnen und prüfen können. Eins ist jedoch sicher, wenn wir Shopbetreiber so arbeiten würden, dann würde unsere Schulden-Uhr genauso schnell laufen wie die unserer Regierung.

Mich würde in diesem Zusammenhang interessieren, ob diese Gesetzeslage auch für gewerbliche E-bay Handler gilt, ist dort ja eigentlich auch ein Shop. Christian Sorry aber deine Argumente gehen fehl, so fern es überhaupt Argumente sind.

Wenn der Hersteller dir falsche Angaben macht und du damit Probleme bekommst hast du doch selbstverständlich die Möglichkeit Ihn in Regress zu nehmen.

Wo ist das Problem? Es zwingt dich doch niemand mit Textilien dein Geld zu verdienen oder? Wenn keiner sein Zeug kauft wird sich der Händler schnell überlegen was er vielleicht besser machen kann, deshalb nochmals: Nerfen, nur so lernt ers! Lost Legends Klar kann ich den Hersteller in Regress nehmen, aber ich habe schlichtweg weder den Nerv noch die Zeit dazu.

Hier kommt der Gesetzgeber zu uns kleinen und wir sollen dann wieder zum Hersteller laufen und den Arm des Gesetztes an diesen weiter reichen. Sorry, aber mit dieser Aussage zeigst Du genau das was wir wollen.

Gesetzgeber geh bitte gleich zum Hersteller und nehme nicht den Umweg über uns Einzelhändler. Ob ich mit Textilien handeln muss? Oh man, müssen tun wir nur sterben. Es geht hier alleine um die Tatsache dass es sich der Gesetzgeber hier recht einfach macht ohne an die reale Anwendung zu denken und ich persönlich der Meinung bin das dies der falsche Weg ist.

Love it, change it or leave it. Ich möchte was ändern! Kennen wir alles schon. Wir liefern nur an den Einzelhandel Läden, Online-Shops, etc. AnitaR Fashion verkauft an Kunden im Ganz Wir führen zudem Restaurationsarbeiten an Holz Garantie für beste Preise, Direktverkauf ab Werk. Interesse am Einkauf von gebrauchter irischer Originalbekleidung. Wir verkaufen keine kleinen Mengen. Wir liefern unseren Kunden lediglich Lkw-Ladungen.

Entdecken Sie unsere Website für weitere Die Schuhe sind separat und die Produktion und Verkauf von Berufsbekleidung seit Herstellung und Verkauf von Lederhandschuhen, Mode und Bekleidung. Bekleidungshandschuhe Handschuhe Lederhandschuhe Herrenhandschuhe Damenhandschuhe. Mittlerweile haben sich einige gute Vergleichsportale für gebrauchte Sachen wie Tablet, Smartphone usw.

Die Webseiten können Sie hier schnell und bequem besuchen, wenn Sie auf den gewünschten Button klicken. Ein guter Tipp vorab: Gebrauchte und alte Kleidung verkaufen über eines der vielen Auktionsportale lohnt eigentlich nur dann, wenn die Qualität der Kleidung noch einwandfrei und noch ein gewisser Wert vorhanden ist. Dies trifft vor allem auf Markenkleidung zu. Weniger hochwertige gebrauchte Kleidung können Sie im Paket besser verkaufen — und es erspart Ihnen eine Menge Arbeit.

Positiv ist, dass Sie nur dann eine Provision an das Auktionshaus bezahlen müssen, wenn die Ware auch tatsächlich verkauft und bezahlt wurde.

Die Zeit und der Tag des Auktionsendes sind im übrigen die wichtigsten Erfolgskriterien — und die Startzeit ist gleichzeitig auch die Endzeit einige Tage später wenn Sie nicht für einen frei gewählte Endtermin extra bezahlen wollen. Also denken Sie daran, dass Sie ihre gebrauchte Kleidung möglichst zwischen 18 Uhr und 20 Uhr einstellen, denn zu dieser Zeit sind normalerweise die meisten Besucher auf den Auktionsplattformen.

Eine gute Übersicht mit mehr ca. Wer sich nicht die Mühe machen möchte, die Ware über ein Auktionsportal zu verkaufen, der kann seine gebrauchte Kleidung auch paketweise verkaufen. Allerdings sind die Verkaufserlöse sehr bescheiden. Leider sind die Portale nicht sehr benutzerfreundlich aufgebaut. Die Ermittlung der Preise erfolgt über ein Punktsystem.

Je hochwertiger die Ware, desto mehr Punkte.