Herzlich willkommen

Team [ ] By Schweiz. Lilian Weber, Geschäftsführerin 866866.pw@866866.pw Melanie Rolli, Geschäftsführerin 866866.pw@866866.pw

Fachsemester nur zum Wintersemester: Stellen Sie sich folgende Fragen:

Warum HCM ADVICE?

IKEA ist ein multinationaler Einrichtungskonzern. Das Unternehmen wurde von Ingvar Kamprad in Schweden gegründet und gehört heute der in den Niederlanden .

Gemeinsam sprengen wir die Grenzen von Sprache, Religionen und Parteipolitik und verbinden uns in gemeinnütziger Arbeit. Was wir umsetzen …. Kreativ, interessant und vielseitig gestalten wir unser Jahresprogramm.

Deshalb stehen Sie mit uns mitten im Leben! Was wir zu bieten haben …. Deshalb sind wir da, wo Sie uns brauchen! Sie unterstützen mit Ihren Ressourcen dort wo es nötig ist und sind somit ein wichtiger Teil unserer Gesellschaft! Wir bieten Hand, wo Hände fehlen!

Auf uns können sie zählen! Wir unterstützen sie tatkräftig und zuverlässig. Im regen Austausch mit gleichgesinnten, profitieren sie von wertvollen Erfahrungen welche ihr Leben bereichern!

Gemeinsam erreichen wir, was zuerst unerreichbar erscheinen mag! Diesem globalen Aufbruch beim energieeffizienten Bauen und Sanieren trägt auch die Die Konferenz lädt alle Passivhaus-Interessenten nach China ein. Der Call for Papers hat begonnen.

Ein angenehmes Sommerklima nachzuweisen ist auch eine der Anforderungen bei der Qualitätsprüfung zum zertifizierten Passivhaus. Allerdings ist dazu eine fachgerechte Planung unverzichtbar", erklärt Zeno Bastian vom Passivhaus Institut. Die Bauherren und Architekten hatten sich viel vorgenommen. Sie wollten mit Bolueta einen Passivhaus-Rekord aufstellen und gleichzeitig die Qualität des hocheffizienten Gebäudes mit einer Zertifizierung sicherstellen.

Beides ist den Projektbeteiligten gelungen. Zudem bestätigt ein gerade ausgestelltes Zertifikat den hoch energieeffizienten Passivhaus-Standard. Dazu passt die aktuelle Veröffentlichung des Passivhaus Instituts: Ein Leitfaden zur Gebäudezertifizierung.

Die Redner im vollbesetzten Saal in München machten eines unisono deutlich: An der Energieeffizienz liegt es definitiv nicht, dass die Baukosten in den vergangenen Jahren gestiegen sind. Dafür seien andere Parameter verantwortlich. Passend zum Schwerpunktthema der Internationalen Passivhaustagung "Passivhaus — das lohnt sich! Internationale Passivhaustagung findet in China statt. Longfor, China Foto klein: Internationale Passivhaustagung findet im September in Gaobeidian, China statt.

Zusätzlich findet im nächsten Jahr in Heidelberg die Konferenz "Besser bauen" statt. Dabei bietet das Passivhaus Institut am 3. Mai zahlreiche Workshops und Vorträge zum energieeffizienten Bauen und Sanieren an. München macht es ganz umfangreich. Und auch die Mongolei hat damit begonnen. Mit dem energieeffizienten Bauen im Passivhaus-Standard.

An allen drei Orten gibt es beeindruckende Projekte, die beim Bauen und Sanieren auf höchste Energieeffizienz setzen.

Das belegt die Internationale Passivhaustagung, die am 9. März in München stattfindet. Eines der Themen dort: Auf diese Baustelle schaut die Welt: Der Rohbau der Klinik ist bereits fertiggestellt, aktuell läuft der Innenausbau auf Hochtouren.

Abgeschlossen sein soll der Neubau der besonders energieeffizienten Klinik im nächsten Jahr. Vor der Inbetriebnahme ist ein mehrmonatiger Testbetrieb geplant. Das Passivhaus Institut in Darmstadt begleitet das Klinikum Frankfurt Höchst bereits seit den Planungen für den Neubau intensiv und setzt diese Beratung während der gesamten Bauarbeiten fort. München hat mehr zu bieten als hohe Preise: Einblicke in einzigartige Passivhaus-Projekte gibt es auf der Internationalen Passivhaustagung in München.

Das Schwerpunktthema lautet "Passivhaus — das lohnt sich" und stellt besonders die Vereinbarkeit von Wirtschaftlichkeit und Energieeffizienz in den Fokus. Die Weltklimakonferenz in Bonn ist ein weltweit beachtetes Ereignis. Immerhin geht es um den globalen Klimaschutz. Die UN benennt ausdrücklich Passivhäuser als eine Möglichkeit, im Gebäudebereich eine deutliche Energieeinsparung zu erreichen.

Da zeitgleich zur Klimakonferenz die Tage der offenen Tür im Passivhaus stattfinden, hat auch jeder Interessent die Möglichkeit, dieses Bonner Studentenwohnheim zu besuchen. Passivhäuser sind besondere Effizienzhäuser und Thema bei jeder Diskussion um Energieeffizienz. Was dieser Gebäudestandard konkret bedeutet, das können Interessenten bei den Tagen der offenen Tür im November selbst erleben: Wie niedrig sind die Heizkosten in einem Passivhaus tatsächlich?

Und wie fühlt sich der bessere Wohnkomfort an? November öffnen Bewohner von Passivhäusern weltweit ihre Türen. Im Internet gibt es eine Übersicht über die Gebäude, die besichtigt werden können.

Obwohl die Vorteile einer Lüftung vielfältig belegt sind, scheuen sich viele Bauherren davor, eine Lüftungsanlage einzubauen. Immerhin ist die Technologie energiesparend und bietet einen erhöhten Wohnkomfort.

Bei seiner nächsten Sitzung stellt der Arbeitskreis kostengünstige Passivhäuser neue Konzepte der Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung vor. Einen Schwerpunkt bilden dabei Lüftungs-systeme, die in die Fassade integriert werden. Das Land Hessen zeigt mithilfe der Polizei, wie energieeffizientes Bauen geht: Das Verwaltungsgebäude im nordhessischen Baunatal trägt deutlich dazu bei, den Energieverbrauch der Hessischen Landesbauten zu reduzieren und fördert damit den Klimaschutz.

Das ist eines der zahlreichen Ergebnisse eines Monitorings, mit dem das Hessische Wirtschaftsministerium das Passivhaus Instituts beauftragte.

Weitere staatliche Bauten in Hessen profitieren von diesen Erkenntnissen und können in Zukunft noch besser und wirtschaftlicher geplant werden. Michael Heinrich Foto klein: Lösungen für diesen Spagat werden bei der Internationalen Passivhaustagung behandelt, die am Über Teilnehmer aus über 50 Nationen waren nach Wien gekommen, um sich zum energieeffizienten Bauen auszutauschen und mehr über internationale Passivhaus-Projekte zu erfahren.

Wie wichtig energieeffiziente Gebäude für den Klimaschutz sind, davon können sich Passanten vor der Messe Wien derzeit selbst überzeugen. Für die Eisblockwette stehen dort zwei unterschiedliche Mini-Häuser. Ein Mini-Passivhaus sowie ein Mini-Standardhaus. Beide Häuschen werden mit einem Kilogramm schweren Eisblock befüllt.

Die Frage ist, wieviel Eis genau in den Häuschen nach sechs Wochen noch übrig ist? Schätzungen können im Internet abgegeben werden. Zu gewinnen gibt es unter anderem einen Reisegutschein im Wert von Euro.

Wolfgang Erichson wohnt seit drei Jahren in der Bahnstadt, und er ist mit seinem neuen Wohnort sehr zufrieden. Die beiden wichtigsten Ergebnisse: Gleichzeitig liegt der Gesamtenergieverbrauch bei den Passivhäusern bei nur einem Drittel im Vergleich zu üblichen Wohnsiedlungen.

Vier Jahre später tut sich sehr viel auf diesem Gebiet: Die Architekten beider Hochhäuser sind am April auf der Internationalen Passivhaustagung in Wien zu Gast und berichten über ihre spannenden Projekte. Wie ein bezahlbarer und effizienter Komfort im Sommer erreicht wird, damit befasst sich der Arbeitskreis kostengünstige Passivhäuser in seiner nächsten Sitzung am März auch anhand zahlreicher Praxisbeispiele.

Internationalen Passivhaustagung in Wien. Dabei geht es um energieeffizientes Bauen der Gegenwart und Zukunft. Die Passivhaustagung samt Fachausstellung findet am April im Messe Wien Congress Center statt.

Selbst der stärkste Orkan kann der Dämmung des weltweit ersten Passivhauses in Darmstadt nichts anhaben. Das ist eines der Ergebnisse intensiver Untersuchungen zur Langlebigkeit von Passivhäusern. Die wissenschaftliche Studie belegt deren Dauerhaftigkeit bei extrem geringem Energieverbrauch und hoher Luftqualität. Dort lädt das Forschungsinstitut aus Darmstadt zu insgesamt zwölf kostenfreien Vorträgen zum energieeffizienten Bauen ein. Wie wird bei energieeffizienten Gebäuden die geplante Energieeinsparung tatsächlich auch erreicht?

Mit diesem Thema befasst sich der Arbeitskreis kostengünstige Passivhäuser bei seiner nächsten Sitzung am Experten des energieeffizienten Bauens behandeln bei dieser sowie bei zwei weiteren Sitzungen des Arbeitskreises Aktuelles aus Forschung und Praxis. Die Veranstaltungen in Darmstadt sind öffentlich und richten sich insbesondere an Planer, Architekten, Wohnbaugesellschaften und Kommunen. Das weltweit erste Passivhaus steigert seine ohnehin hohe Energieeffizienz und setzt nun zusätzlich auf erneuerbare Energie.

Vor einem Jahr installierten die Hausherren am erbauten Reihenhaus in Darmstadt eine Photovoltaikanlage. Seitdem produziert das Passivhaus-Pionierprojekt seinen Strom selbst und erfüllt die Kriterien für das Passivhaus Plus. Dafür gab es gerade das offizielle Zertifikat. Passivhäuser sind in aller Munde. Doch was bedeutet dieser energieeffiziente Baustandard eigentlich konkret? Und wie lebt es sich in einem Passivhaus? November laden Bewohner von Passivhäusern an drei Tagen zu sich nach Hause ein.

Sommerkomfort im Passivhaus, Inbetriebnahme sowie neue Lüftungskonzepte, das sind die neuen Themen des Arbeitskreises kostengünstige Passivhäuser. Experten des energieeffizienten Bauens behandeln wieder Aktuelles aus Forschung und Praxis.

Die Fortsetzung des Arbeitskreises kostengünstige Passivhäuser gaben das Passivhaus Institut in Darmstadt sowie das Hessische Wirtschaftsministerium bekannt.

Die Sitzungen des Arbeitskreises sind öffentlich. Viele Hausbesitzer gehen die Sanierung ihres Hauses schrittweise an.