Kreditwürdigkeit – Warum ist sie so wichtig?

Die Bonität bzw. Kreditwürdigkeit spielt bei der Vergabe von Krediten eine ganz entscheidende Rolle. Wenn die Bonität des Kreditnehmers zu schlecht ist, wird die Bank das Kreditgesuch ablehnen.

Es ist daher wichtig, dass Sie sämtliche Einnahmen und Ausgaben im Zuge der Haushaltsrechnung berücksichtigen.

Leseraufruf

Es bezeugt die Vermutung, dass Kredite und verwendete Kreditkarten bei ordentlicher Rückzahlung sich positiv auf die Kreditwürdigkeit auswirken. Nicht zu unterschätzen sind natürlich auch andere Aspekte der Bonität, wie Arbeitsverträge, regelmässiges Einkommen und Aufenthaltsstatus.

Nicht zu unterschätzen sind natürlich auch andere Aspekte der Bonität, wie Arbeitsverträge, regelmässiges Einkommen und Aufenthaltsstatus. Ein Arbeitnehmer mit unbefristetem Arbeitsvertrag, welcher schon seit 10 Jahren beim Arbeitgeber ist, einem monatlichen Einkommen von 4. Auch die festen monatlichen Ausgaben zählen bei vielen Geldgebern als Parameter der Bonität. Auch Lebenshaltungskosten Pauschale wird eingerechnet. Der verbleibende Freibetrag lässt über die Zahlungsfähigkeit und somit die Bonität entscheiden.

Selten würde eine Bank Kredit herausgeben, wenn durch die monatliche Kreditrate nur noch Euro zum Leben verbleiben. Da Kreditsicherheiten die Rückzahlung für die Kreditgeber absichern, können diese zur Verbesserung der Bonität führen.

Ob eine Bürgschaft, ein Pfandrecht oder eine Ratenschutzversicherung, Kreditgeber sind immer bereit Ihnen entgegenzukommen wenn die Rückzahlung durch eine Kreditsicherheit gewährleistet wird. Negative Krediterfahrungen werden der Schufa mitgeteilt, dadurch sinkt die Kreditwürdigkeit drastisch. Auch wenn manche Banken ihre eigenen Merkmale für schlechte Kundenerfahrungen für immer behalten können, sind Kunden nicht für immer verurteilt schlechte Bonität zu haben.

Ein Neustart in das Kreditleben gibt einem wieder die Gelegenheit sich neu zu beweisen und durch das positive Kreditverhalten eine gute Bonität zu erlangen. Damit man nicht in eine Schuldenfalle tappt und seine Kreditwürdigkeit ruiniert ist es empfehlenswert eine qualifizierte Kreditberatung vor Aufnahme von Krediten zu bekommen.

Bitte bewerte diesen Beitrag! Wie kann ich meine Bonität verbessern? Bereits abbezahlte Kredite ohne Erledigungsvermerk oder falsche Eintragungen senken die Bonität. Fordern Sie die Berichtigung unzutreffender Daten. Verschiedene Konten und viele Kreditkarten gelten bei Verbrauchern als Zeichen guter Kreditwürdigkeit. Die Schufa und andere Auskunfteien bewerten das dagegen negativ.

Führen Sie nur so viele Konten wie unbedingt nötig und verzichten Sie auf viele verschiedene Kreditkarten. Einfluss haben nur Konten für den täglichen Zahlungsverkehr, also etwa Girokonten. Tagesgeld- und Festgeldkonten haben keine negative Auswirkung. Falls Sie sich für einen Kredit interessieren, achten Sie darauf, dass die Anfrage bei der Schufa als Konditionenabfrage gestellt wird. Eine Konditionenabfrage verschlechtert die Kreditwürdigkeit nicht. Eine reguläre Kreditanfrage senkt dagegen die Bonität, wenn im Anschluss der Vertrag nicht zustande kommt.

Es wird nicht bekannt, ob Sie das Angebot abgelehnt haben oder die Bank begründete Zweifel an der Kreditwürdigkeit hatte. Zum Schutz anderer Kreditgeber wird der ungünstige Fall angenommen, auch wenn das nicht zutreffend ist. Trotzdem sollten Sie auf Nummer sicher gehen und diesen Punkt stets überprüfen und Ihre Bank hierauf hinweisen. Selbstverständlich auch Null-Prozent-Finanzierungen , wie sie im Elektrohandel oder beim Vertragsautohändler durchaus vorkommen. Kommt es zu Zahlungsrückständen oder Unterbrechungen bei Krediten, erhöht das direkt das Ausfallrisiko.

Neue Kredite können sich dadurch wesentlich verteuern. Sofern möglich, sollten Sie zunächst private Rücklagen nutzen oder sich Geld bei Verwandten leihen.

Eine geplatzte Lastschrift oder eine geringfügig verspätete Zahlung führt nicht direkt zu negativen Konsequenzen. Auch kurzzeitige Überschreitungen des Kreditlimits akzeptieren viele Banken. Zahlen Sie Ihre Rechnungen trotzdem möglichst pünktlich. Denn viele Firmen bearbeiten negative Salden automatisiert. Wird der Forderung nicht binnen 2 Wochen widersprochen oder diese vollständig beglichen, kann ein Vollstreckungsbescheid beantragt werden. Je höher dieser ist, desto besser schätzt die Bank Ihre Kreditwürdigkeit ein.

Der Kreditvergleich auf financescout Die Broschüren geben aber Aufschluss darüber, wie bestimmte Dinge gewichtet werden.