Ohne Extremwetterereignisse gibt es bei Weizen und Raps wenig Optimismus

Die weltweiten Handelsströme von Ölsaaten, Soja entwickelt die weltweit größten Handelsströme, mit Süd- und Nordamerika als Hauptproduzenten.

We reserve the right to adjust the schedule if necessary for organizational reasons. A single overhead drive , or 90 kW allows a flexible and space saving design requiring only 8. Für Olivenöl gelten sehr detaillierte Rechtsvorschriften, etwa zur Güteklasse der Öle.

Nüsse und Saaten

Rohstoffe: Manche mögen's soft - Agrarrohstoffe bergen Kurspotenzial - Rückschläge durch Vogelgrippe möglich von Stefan Wolff.

In Südhessen hat die Rapsernte vereinzelt auf besonders leichten Standorten begonnen. Diese allerersten und damit keinesfalls repräsentativen Ernteergebnisse weisen auf niedrigere Erträge und durchschnittliche Ölgehalte hin. Bereits im Frühjahr haben die niedrigeren Ernteerwartungen die Rallye am Rapsmarkt angeheizt.

In anderen Regionen Deutschlands lassen sich teilweise auch höhere Preise erzielen. Streckengeschäfte erzielen entsprechende Aufschläge. Die Preise für neuerntige Rapssaat zogen angesichts niedrigerer Ernteerwartungen zuletzt weiter an. Auch am Weltmarkt setzen die Rapspreise ihre Preisrallye fort. Nicht nur bei den Hauptproduzenten Deutschland und Frankreich wurden die Produktionserwartungen immer weiter nach unten korrigiert.

Mit seinem leicht nussigen Aroma eignet es sich gut für die Verfeinerung kalter Speisen. Gänseschmalz stammt aus dem Brust- oder Eingeweidefett der Gänse. Durch seinen hohen Anteil an einfach ungesättigten Fettsäuren hat es eine ölige bis salbenartige Konsistenz.

Um ein streichfähiges Produkt zu erhalten, wird dem Gänseschmalz oft Schweineschmalz zugesetzt. Das allerdings muss auf dem Etikett erkennbar sein. Gänseschmalz ist ein schmackhafter Brotaufstrich. Kürbiskernöl wird aus den Samen des Ölkürbis Cucurbita pepo L. Es hat eine dunkle, grünliche Farbe, ist nicht hitzestabil und hat einen intensiven Eigengeschmack. Als Delikatesse gehört es zu den teureren Speiseölen.

Das Öl eignet sich für Salate und Rohkostgerichte, sollte nicht erhitzt und kühl und dunkel gelagert werden. Das typische Öl der Mittelmeerküche ist hitzestabil und hat durch seinen Chlorophyllgehalt eine leicht grünliche Farbe.

Olivenöl hat einen ausgeprägten Geschmack, der je nach Anbaugebiet, Sorte, Erntezeit und Klima deutlich variieren kann. Für Olivenöl gelten sehr detaillierte Rechtsvorschriften, etwa zur Güteklasse der Öle. Palmöl wird aus dem Fruchtfleisch der Ölpalmen gewonnen. Hauptproduzenten sind Malaysia und Indonesien. Aufgrund seiner guten Hitze- und Oxidationsstabilität und seiner kostengünstigen Herstellung ist es ein beliebter Rohstoff in der Lebensmittenbranche.

Die steigende Nachfrage beeinflusst allerdings die Umwelt, das Klima und auch die regionale Bevölkerung, da für seine Gewinnung Regenwälder gerodet und Kleinbauern vertrieben werden. Nur ein Bruchteil des weltweiten Palmölangebots wird nachweislich nachhaltig produziert.

Im Handel werden verschiedene Sorten von Margarine angeboten. Sie unterschieden sich durch ihre Inhaltsstoffe, die auf der Zutatenliste aufgeführt sein müssen. Olivenöl extra, Butter streichzart, Kokosfett, Margarine light. Tonnen und aus der Ukraine 1 Mio. Südamerika exportiert vor allem nach Asien: China führte aus den vier wichtigsten südamerikanischen Anbauländern Brasilien, Argentinien, Paraguay und Uruguay knapp 32 Mio.

Tonnen Sojabohnen ein; ein Anstieg von ca. Gleichzeitig ist im letzten Jahr der Export von Nordamerika nach China zurück gegangen: Tonnen in auf 20,9 Mio. Tonnen Sojabohnen aus Süd- und 4 Mio. Diese Sojabohnenimporte werden in Europa zu Pflanzenöl und Schrot als Proteinfuttermittel verarbeitet, darüber hinaus ist die EU zusätzlich auf Importe von Sojaschrot angewiesen: Tonnen benötigte die EU ; davon stammten allein 21,6 Mio.

Tonnen aus den vier genannten südamerikanischen Ländern.