Steuerquote


Vor dem Toleranzpatent von Josef II. Wir haben auch den obgenannten unsern Burgern zu Brün aber noch mehr Genad getan. Das Ende der fünfjährigen Übergangsfrist des Glücksspielstaatsvertrages am

Mitgliederversammlung des Verband der Automatenkaufleute Berlin und Ostdeutschland e.V.


Es läuft wahrscheinlich über Kreditinstitute. Dann würde das Geld u. Aber ich habe keine Ahnung. Ich kenne nicht im geringsten Ursprung und Weg dieses Geldes? Danach sehne ich mich immer. Daniele Ganser beschreibt diese Manipulationstaktik hervorragend: Bisher klappt es ja auch ganz gut Ich jedenfalls gehe von der Big Bang Theorie aus.. Alles Andere ergibt sich dann….. Vor allem für die 22 Mio.

Jede Art von Erspartem, langfristiger Geldanlage, Altersvorsorge und staatlicher Rente wird sich in Nichts auflösen, sozusagen verpuffen. Wen haben die wann worum betrogen? Es geht doch wohl um den Betrug an den deutschen Steuerzahlern , den unsere Politikverbrecher zu verantworten haben.

Das Riesenproblem daran ist, dass die normale Menschlichkeit, welche die zivilisierten Einheimischen in Deutschland pflegen missbraucht wird. Im ersten Moment der Überraschung denkt man bei einer Frau in Not oder gar bei einem kleinen Mädchen in Not doch gar nicht an derartige Hinterhältigkeiten. Leider scheint es aber seit nun zur Notwehr gehören zu wollen, sich selbst Hilfsbereitschaft zu verbieten. Neulich beim Einkaufen ist es mir aber wieder mal passiert, ein offensichtlich hilflos wirkender junger Mann, möglicherweise geistig verwirrt, war wie ein Hundewelpe vorm Wurstverleih von irgendeinem Schaufenster hypnotisiert.

Völlig erstarrt wie eingefroren hing er dort fest. Kurz zuvor hatte ich mitbekommen, wie er sich nicht verständigen konnte, so dass die geistige Behinderung offensichtlich wurde. Was macht man da als anständiger Patriot und Normalbürger, lässt man so einen Mitmenschen einfach so hilflos zurück? Es hätte auch eine Falle sein können. Zum Glück war es aber keine. Also gerade noch mal gut gegangen für mich.

Also ich vernute, dass Giechenland irgendwelche elektronischen Buchungseinheiten erhält erhalten hat die es umbuchen kann. Irgendwelche Bücher bekommen damit ein Plus und andere ein Minus.

Die Frage ist wie sich diese Buchungen auf die Realwirtschaft auswirken. Solange sie nur in Büchern stehen sind sie vielleicht weitgehend unkritisch. Nur wie und wo landen sie in der Realwirtschaft? Also wenn es fällig würde, dann blutet der Bürger.

Bis dahin sind das vermutlich rein elektronische Recheneinheiten, von denen aber einige eben in der Realwirtschaft landen. Vieles geht wahrscheinlich an die Börse. Problematisch ist aber auch, dass vielen der gesunde, kritische Menschenverstand abhanden gekommen ist.

Ich würde jedenfalls ganz bestimmt nicht mit einem fremden kleinen Mädchen alleine durch irgendwelche Hinterhöfe streichen, ganz egal, was mir die Kleine erzählt hat.

Wie zuvor bereits gesagt wurde, gibt es andere Möglichkeiten. Aber die Hetze läuft mindestens so stark und aggressiv auch in die andere Richtung gegen uns. Sogar innerhalb Deutschlands gibt es Leute, die sagen, die Griechen wären ja gar nicht schuld was rchtig ist! Das Problem ist eben, dass viele sich gar nicht mit dem Geldsystem befassen mögen, bzw. Es sind zahlreiche Stoppschilder für jeden Geschmack aufgebaut und die meisten lassen sich davon abhalten.

Sie trug ein rotes T-Shirt und eine blaue Jeans, die im Kniebereich zerrissen war. Ein schwarzer Haaransatz war erkennbar. Er hatte ein Palästinensertuch vor das Gesicht gezogen.

Er trug ein dunkles Käppi, das tief ins Gesicht gezogen war und ein buntes T-Shirt mit vielen gestreiften Farben. Die Zahlungen stellen im griechischen Staatshaushalt weitgehend einen durchlaufenden Posten dar das gleiche Prinzip gilt übrigens auch für die Entwicklungshilfe an hochverschuldete Drittweltstaaten. Das alleine bringt Griechenland weder einen Vorteil noch einen Nachteil. Da es Frau Merkel und Herr Schäuble waren, die ihre Zahlungen von dieser vernichtenden Sparpolitik die zu vielen Selbstmorden geführt hat abhängig gemacht haben, denken die Griechen, natürlich unterstützt von den Medien in ihrem Land, wir wären an ihrem Desaster schuld oder würden gar von ihrem Elend profitieren.

Das erklärt die hasserfüllten Proteste mit Nazi-Symbolik. Die dummen Griechen haben schön ausgenommen. Das ist nur ein kleines Detail, aber derartig über das Unterbewusstsein läuft wirkungsvolle Propanda.

Zu deiner Frage, ob das Geld aus Steuern oder Verschuldung kommt: Tatsächlich halte ich es aber für legitim, dennoch zu sagen, dass es aus Verschuldung kommt. Denn der Staatshaushalt war ja fertig und verplant, bevor diese Zahlungen kamen, und die Steuern wurden nicht erhöht! Also muss es aufgenommen sein. Das ist ja auch der Sinn der Sache. Deutschland ist noch nicht ausreichend verschuldet. Nun, der moderne Sklave, der herbeigeschifft u. Sofern er Moslem, wie die meisten, auch noch Missionar u.

Einige davon, wie die Islamische Weltliga und die Muslimbruderschaft, operieren international… https: Der Dschihad stellt als eines der Grundgebote des islamischen Glaubens und eine allen Muslimen auferlegte Pflicht ein wichtiges Glaubensprinzip des Islam dar. Dieser wurde von ausländischen Bloggerkollegen in mehrere Sprachen übersetzt und von einem unserer geschätzten Kommentatoren mit Computerstimme vertont und bebildert. Wir haben uns so gefreut, als die Zugriffszahlen in kürzester Zeit auf über Dann stagnierte es und fiel ins Vergessensloch.

Aber es ist wenigstens noch da: Gauland ab Minute 5: Wäre interessant zu wissen!! Die ganze Welt muss doch über die dummen Deutschen und ihre ach so tollen Politiker lachen, die es geschafft haben, das gesamte deutsche Volk in die Dummheit und Unfähigkeit in allen Lebenslagen gezwungen haben. Es besteht bei noch normal denkenden Bürgern der Eindruck, als wenn die Masse der hier Lebenden überhaupt den Durchblick verloren hat.

Nein, man sitzt lieber mit einer Dose Bier auf dem Sofa und schaut sich total verblödete Sendungen oder Videos an. Das Land befindet sich rasant auf Talfahrt. Nur noch Verdummung und Verblödung. Anstatt Fachkräfte für alle Arbeitsbereiche einzuladen, holt man sich zu 80 v.

Menschen, die teilweise noch nicht das Mittelalter erreicht haben. Das ist Deutschland heute!!! Nein, ich habe gerade die 2-ten 25 Radkilometer hinter mir. Aber an einem Tag am Wochenende diesmal. Deutschland habe viel zu lange gebraucht, sich daran zu erinnern und sich zu seiner Verantwortung zu bekennen, sagte er in Malyi Trostenez. Und dann die ARD-Tagesschau um Da sieht man Steinmeier mit den als Diktator verhetzten Lukaschenko — und dem österreichischen Präsidenten Van der Bellen…..!!!

Lügenpresse — Lückenpresse — Hetz- und Lügenmedien, die wir auch noch teuer bezahlen! Wie viele ausländische Minister kennst du? Ganz zu schweigen von Abgeordneten? Selbsthass ist ein demokratischer Volkssport, und das ist natürlich beabsichtigt. Boehringer, Curio, Gauland, von Storch, Weidel usw. Die Blaue Spitzenriege im Bundestag mischt die ansonsten Quasselbude so richtig auf!

Dazu geht es rund auf Facebook, bitte helft uns dazu gegen die Zecken, gebt euren Senf dazu ab, wäre sehr wichtig, damit sie wissen, wir Patrioten sind verdammt viele und halten zusammen! Dazu passend eine Satire FB. Seite Guggst du hier: Da sieht man Steinmeier mit den als Diktator verhetzten Lukaschenko ….

Und soeben finde ich: Götz George hat mich damals motiviert in den Karl May Filmen. Täter deutsch, Opfer Zuwanderer: Täter Zuwanderer, Opfer deutsch: Afrika hat die höchste Vergewaltigungsrate der Welt. Mord, Totschlag, Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung, Rohheitsdelikte, Straftaten gegen die persönliche Freiheit, Diebstahl, Vermögensdelikte, Fälschungsdelikte und Rauschgift- delikte sind die 9 beliebtesten Straftaten von Zuwanderern.

Tendenz steigend; im Jahr ging und geht es islamistisch-multikulturell noch viel Buntstifthafter so weiter. Asyl Türken stehen in der Rangliste der kriminellsten Ausländer also nur noch auf Platz 5 — bei unverändert hoher Kriminalitätsrate! Bis begingen z. Die Anzahl blieb nach in etwa unverändert.

Syrer, Afghanen, Iraker und Nordafrikaner sind also noch weit vergewaltigungsfreudiger als Türken. Aufenthalt in Deutschland gewährt wurde und wird, haben kein Bleiberecht und kein Recht auf Asyl im Sinne des Grundgesetzes!

Wir schwören, so wahr wir Gott helfen! Der Verfassungsschützenverein und der Reichstagsnachrichtendienst RND haben beobachtet, dass diese hochgefährlichen Subjekte seit dem Juni explosionsartig in der Öffentlichkeit in Erscheinung getreten sind.

Bevorzugt tummeln sich die genannten Subjekte in der Hooligan-Szene, die schon immer ein Hort der braunen Horden war. Reichstagsführerin Merkel hat bereits angekündigt, ihre seit dem Jahr aus Asyltouristen, auch Kriminellanten genannt, rekrutierte Messerfachkraft-Armee zum Einsatz zu bringen.

Dazu kommen die klimatischen Verhältnisse, niedrige Heizkosten, geringe Gebühren für Strom, Wasser usw. Die Wahrscheinlichkeit dafür ist aber eher gering. Dort ists immer eine Steigerung von -ion. Die nächste Stufe existiert zur Zeit noch nicht. Selbst Lebensversicherungen zählen zum Vermögen, das du notfalls mit riesigen Verlusten kündigen musst, um die Gerichtsrechnung bezahlen zu können.

Der Gauner dagegen kann sich als arm ausgeben und der Steuerzahler zahlt seine Rechnung, genau wie bei den Asylbetrügern. Und das ist alles selbst erlebt. Der Euro wurde eingeführt, wer war da nochmal BK? Jedenfalls kenn ich einige Physiker, Chemiker, Apotheker welche ja auch ein halbes Chemie Studium hinter sich haben. Jeder einzelne von denen kann mit Zahlen rumjonglieren, von denen das Ding wahrscheinlich noch niemals gehört hat, dass die überhaupt existieren.

Da steckt wahrscheinlich mindestens die Hälfte davon in irgendwelchen Firmen als Betriebsvermögen. Ausserdem müsste davon auch der gesamte Schuldenstand privat abgezogen werden und anschliessend noch die Schulden, die uns der Staat, ohne uns überhaupt zu fragen aufs Auge drückt. Bei 8Bio und 80Mio Einwohnern komm ich auf schlappe Eigentlich sinds sogar mehr, weil die Mio Deutschen sich am Zahltag nicht einfach ins Ausland verpieseln können. Also sinds eigentlich keine Also ganz grob Ich komm da insgesamt auf ein gigantisches Vermögen von Dazu passt übrigens aktuell der Locus ganz gut.

Das haben doch all irre Handlungen spätestens seit einwandfrei bewiesen. Vor allem, eine ähnliche Zockerei gabs auch in Japan, bloss etliche Jahre früher. Da hätte man einfach spicken können, wie man das erfolgreich macht, die Banken zu retten, ohne dass der Bürger damit ausgeplündert wird. Gibts höchstwahrscheinlich als PDF auf Piratenseiten. Denn innerhalb der Eu wird eine nichtbezahlte Lieferung einfach aufs Target-Saldo draufgeschlagen.

Das ganze ist natürlich Quatsch, irgendwer hats mal nachgerechnet und hat rausgefunden, dass die Griechen uns viele Mrd schuldig sind. Die können wir natürlich abschreiben,weil da garantiert kommt, Verjährung bei Vermögenssachen wär bloss 3 JAhre. Und dass Bubi, wie du ihn nennst eine leere Flasche ist, hat er in Haramburg grade ausreichend bewiesen. Wenn der den BER gebaut hätte, dann stünde da wohl noch nicht viel. Etwas übertrieben haben die die Steine so wie die alten Ägypter bei den Pyramiden bearbeitet.

Ein grosser Sägebügel, ne Schnur rein und dann mit Wasser und Sand. In kamen 2Mio Asylbetrüger mit Gesamtkosten von gut 30Mrd drauf. Woher kommen die fehlenden 8Mrd. Dazu, die ganzen Wohnungen, Häuser usw, die extra angemietet, teilweise gebaut wurden, sind in den 30Mrd noch nicht mal drin. Wenns danach ginge, dann gehörte ganz Athen mit sämtlichen Einnahmen naja, wahrscheinlich eher Ausgaben, die Einnahmen verschwinden da unter der Hand schon uns.

Und so finden wir denn vor der im vergangenen Jahrhunderte erfolgten Ablösung die meisten Höfe des Amtes Vechta in irgend einem guts- oder schutzherrlichen Abhängigkeitsverhältnis. Rücksichtlich des Eigentumsrechts an den Höfen unterschied man:. Die rechtliche Stellung der Kolonen Seite 22 im Buch. Über die rechtliche Stellung der auf den Höfen wirtschaftenden Bauern während des Mittelalters sind wir, soweit unsere engere Heimat in Betracht kommt, nur mangelhaft unterrichtet.

Im münsterschen Amte Vechta beanspruchten die Vechtaer Burgmänner für ihre Eigenhörigen besondere Vergünstigungen gegenüber dem Bischofe. Weder dieser noch seine Beamten durften gerichtlichen Zwang ausüben gegen die Hintersassen und Güter der Burgmänner, so lange die Güte noch fruchten konnte, auch nicht bei Klagen von Auswärtigen.

Erst dann, wenn diese binnen 14 Tagen die Sache nicht abmachten, konnte die Sache beim Gerichte angebracht werden. Die Hintersassen der Burgmänner konnten ferner nicht zu den Amtsdiensten Arbeiten an den Wohngebäuden der Burg, Reinigung der Gräber derselben und dergleichen herangezogen werden; sie waren nur verpflichtet, dem Glockenschlage oder Aufgebote zur Verteidigung der Herrschaft Vechta zu folgen.

So entstanden in den verschiedenen Ländern die Eigentumsordnungen, im Hochstift Münster die Eigentumsordnung vom Mai und die Erbpachtordnung vom September , im Hochstift Osnabrück die osnabrücksche Eigentumsordnung vom Mai , in Lüneburg die Kalenbergsche Meierordnung vom Die Eigenhörigen oder Leibeigenen waren mit ihrer ganzen Nachkommenschaft einem Leibherrn unterworfen und zu gewissen persönlichen Diensten verpflichtet.

Man unterschied bestimmte und unbestimmte Leistungen. Aus dem persönlichen Leibeigentum ergaben sich folgende Pflichten bzw. Aus dem Kolonatsverhältnis d. Wenn der eine Eheteil zur 2. Ehe schritt, so wurde, wenn aus 1. Lebensjahre, aus besonderen Gründen bis zum Zu letzterem konnten die alten Wehrfester nicht gezwungen werden, wenn sie wie in erster Ehe die Stelle auf Lebenszeit gewonnen hatten.

Mit dem unbeschränkten Gewinn erhielt der Anerbe das Recht, für die Zeit seines Lebens die Stelle nach seinem Gutdünken zu bewirtschaften, von den Erträgen derselben zu leben und seine Kinder auszusteuern, ferner bei seinem Abgange einem seiner Kinder die Stelle zu überlassen, endlich Anspruch auf die Leibzucht.

Waren aus der Mark, worin der Hof lag, Grundstücke erworben, so blieben sie beim Hofe. Das nächste Anerbenrecht hatte im münsterschen Amt Vechta der älteste Sohn erster Ehe, oder, wenn keine Söhne vorhanden waren, die älteste Tochter erster Ehe.

Im Osnabrückschen dagegen war bei eigenhörigen Stellen der jüngste Sohn bzw. Kinder zweiter Ehe hatten bei eigenhörigen Stellen nur dann Erbrecht, wenn die Eltern unbeschränkt, d. Die meisten Eigenhörigen waren ihrem Gutsherrn zu Hand- und Spanndiensten verpflichtet, Inhaber kleinerer Stellen, wie Kötter meistens nur zu Handdiensten.

Der Spanndienstpflichtige brauchte nicht länger mit dem Gespanne zu dienen, als das er mit Sonnenaufgang vom Hause abfuhr und mit Sonnenuntergang wieder zu Hause war, was in den langen Sommertagen von 6 Uhr morgens bis 6 Uhr abends, in den Wintermonaten von 8 Uhr morgens bis 4 Uhr nachmittags zu verstehen war.

Einige erhielten auch, wenn sie den Spanndienst verrichteten, Beköstigung, andere dafür Geld. Vielfach zahlten die Verpflichteten für die zu leistenden Spanndienste Geld; jedoch behielt sich der Gutsherr gewöhnlich das Recht vor, den Dienst in natura verlangen zu können. Wie sehr die Spanndienstpflichten bei den herrschaftlichen Bauern gesteigert wurden, zeigt ein Vergleich der Amtsumschreibungsprotokolle von mit denen von und Um hat man auch die Freien zu Dienstleistungen am Amthause Vechta herangezogen.

Im letzten Jahrhunderte münsterscher Zeit kam noch der lästige Torfdienst für die Beamten hinzu je Ringe Torf graben, trocknen und einfahren.

Einige Bauern hatten diesen Dienst für den Amtsdrosten, andere für den Amtsrentmeister und Amtsschreiber zu besorgen. Die Münsterfuhren der herrschaftlichen Bauern datieren vom Jahr , wo die Fuhren mit Fastenwaren zur Hofküche aufkamen. Die dem Gutsherrn zu leistenden Dienste standen vielfach nicht in Verhältnis zur Leistungsfähigkeit der Stellen. Die Gutsherrn suchten dagegen in ihrem Interesse die Kolonen auf den Stellen zu halten, führten genau Register über die Familien und die Zahl der Kinder und verfolgten die Flüchtlinge selbst im Auslande.

Im übrigen war die Lage der Leibeigenen nach den jeweiligen Zeitverhältnissen, nach Gegenden, namentlich nach den Gesinnungen des Gutsherrn eine ganz verschiedenartige, eine bald mehr, bald weniger drückende. Eine bevorzugte Klasse von Eigenhörigen waren die sogenannten Hausgenossen.

Die Entstehung des Hausgenoosenrechtes hängt zusammen mit dem Aufkommen der Hofesverfassung im Die Mitglieder, die sogenannten Hausgenossen, kamen an einem oder an mehreren bestimmten Tagen des Jahres auf dem Haupthofe zusammen, um die Sterbfälle und Auffahrten neuer Hofbesitzer zu ordnen, Händel der Genossen zu schlichten und durch Frage und Antwort ihr eigenes Privatrecht, besonders in Erbfällen, unter Bestätigung des Hofesherrn zu bestimmen. Ihre Rechte wurden schon früh in Hofrollen aufgezeichnet und an den Versammlungstagen vorgelesen.

Wir finden Hausgenossen sowohl im münsterschen als auch im osnabrückschen Teile des Amtsdistrikts Vechta. Die münstersch-vechtaschen Hausgenossen hatten ihren Versammlungsort auf dem Hofe Bröringmeyer in Lohne.

Ihre Zahl war 22, von den 20 herrschaftlich eigenhörig waren, 2 an die Pfarre Lohne gehörten. Die herrschaftlichen Hausgenossen waren: Fortmann, Pölking und Henke in Südlohne, gr. Pfingsttage kamen diese jährlich auf dem Hofe Bröringmeyer zusammen und hielten daselbst ihre Versammlung. Sie lieferten jeder 1 Schaf. Auch waren noch das beste Pferd, die beste Kuh und ein Stier frei. Die übrigen Mobilien wurden nicht aufgeschrieben und kamen nicht in Anschlag. Beim Überfall durch die oldenburgischen Grafen im Jahre ging die Rolle, in welcher die besonderen Freiheiten der Hausgenossen aufgezeichnet waren, verloren.

In dem ersten Punkte erhielten sie Recht. Inbezug auf den zweiten Punkt wurden sie abgewiesen. Die dem Sterbfall verfallenen Stücke konnten nach einem geringen Preise wieder eingelöst werden. Bei den Ablösungsverhandlungen mit der oldenburgischen Kammer drangen sie jedoch nicht damit durch. Wesentlich anderer Art als die osnabrückschen Redemeier waren die lüneburgischen Reitmeier gr. Feldhaus, Westerhoff und Bredemeyer im Kirchspiel Goldenstedt.

Sie waren zur Aufnahme der landesherrlichen Jagd verpflichtet. Die Erbpacht wurde gewöhnlich dem Pächter und seiner Frau gegeben nebst 3 von ihnen beiden oder von einen von ihnen abstammenden "Leibern" d. Wenn die Nachkommenschaft des Erbpächters auszusterben drohte so stand es dem zuletzt lebenden Erbpächter frei, einen zu benennen, welcher die 3 gesetzten "Leiber" fortsetzen sollte. Die Gewinnsumme wurde bei jedem Eintritt eines neuen Erbpächters auf die Summe einer einjährigen Pacht festgesetzt.

Meistens wurde auch in einem besonderen Erbpachtkontrakte das sogenannte Praecipuum festgelegt. Die Hofhörigen waren persönlich frei, ihre Stellen aber beanspruchte die Landesherrschaft als ihr Eigentum "Leib fei, Gut eigen". Über die ursprüngliche Bedeutung der Hofhörigkeit ist sowohl in münsterscher, als auch in oldenburgischer Zeit viel gestritten worden. Während die münstersche und nach ihr die oldenburgische Kammer die hofhörigen Stellen als ihr Eigentum ansah, waren die Gerichte meistens geneigt, das Eigentumsrecht den Inhabern der Stellen zuzuschreiben.

Sie sahen in der Hofhörigkeit nichts anderes als ein ius advocatiae Schutzrecht , wofür der Hofhörige dem Hofherrn jährlich etwas leistete. Nach Nieberdings Ansicht waren die Hofhörigen ursprünglich freie Wehren auf freien Stellen, welche im In oldenburgischer Zeit wurde die Frage zum ersten Male akut bei dem Konkurse der Hoyngs Stelle in Krimpenfort , wo die Kammer ihr Eigentumsrecht zu stützen suchte auf die vor dem Erbgerichte abgelegten Geständnisse: Strittig war auch das Erbfolgerecht.

Die münstersche und die oldenburgische Kammer waren geneigt, hofhörige Stellen in bezug auf die Erbfolge gleich zu den eigenhörigen Stellen zu behandeln. Die Gerichte waren aber meistens anderer Ansicht; es lassen sich viele Fälle anführen, wo die Kinder aus zweiter Ehe mit Übergehung der Geblüts-Erben zum Gewinn zugelassen wurden. So sind die drei hofhörigen Stellen auf dem Hagen bei Vechta: Bröring, Harbers und Kröger an fremdes Beblüt gekommen. Sie hatten jährlich das sogenannte Knechtegeld zu entrichten, das mit einem schweren münsterschen Schilling oder mit 9 Grote bezahlt wurde.

Gewöhnlich waren die Schützlinge auch zu kleineren Diensten verpflichtet; namentlich zur Erntezeit und dem Heuen konnten sie angefordert werden, d. In der Wiek Dinklage gab es die sogenannten Gewinn- und Weinkaufsgüter, die auf den Gründen der Pastorat, der Küsterei und der Kaplanei lagen und auf Kanon ausgegeben waren, von denen sich die Besitzer der Burg Dinklage als Patronatsherrn unter dem Namen "Rekognition" eine jährliche Prästation, in der Regel 2 Handdienste, 2 Hühner und ein bestimmtes Wachtgeld von Grote ausbedungen hatten.

Sie bezahlten dem Werkmeister am Dom auf St. Bis zum Beginne des Jahrhunderts blieben, wie schon erwähnt, die meisten Bauernhöfe im Abhängigkeitsverhältnis von Gutsherrn. Vereinzelt sind Freikäufe oder Ablösungen schon gegen Ende des Da ein gültiger Handel nur mit Freien abgeschlossen werden konnten, gab der Leibeigene den Hof, an den er gebunden war, zunächst dem Herrn zurück, und dieser erklärte ihn mit den Seinen zur Vergeltung oder zum Wiederwechsel für frei. Dann erst konnte der Bauer als Freier den Hof kaufen.

Das Verdienst, im Bistum Münster zuerst auf gesetzlichem Wege eine Erleichterung der drückenden bäuerlichen Verhältnisse herbeigeführt zu haben, gebührt dem Fürstbischofe Maximilian Friedrich, Graf von Königseck-Rothenfels Nachdem dieser im Jahre die Eigentumsordnung erlassen hatte, suchte er durch die Erbpachtordnung vom Jahre den Übergang der Leibeigenschaft in ein Erbpachtverhältnis zu erleichtern und vorzubereiten.

Unterstützt wurde er hierin von seinem vortrefflichen Minister, Freiherr von Fürstenberg, und dem eigentlichen Verfasser jener Gesetzte, Geheimrat und Vize-Kanzler Mersmann.

Indes so vortrefflich und wohlgemeint auch jene Verordnungen waren, so waren sie doch, als das Niederstift an Oldenburg kam, noch wenig ins Leben getreten. Wegen der kurz darauf eintretenden frnzösischen Fremdherrschaft geriet diese Angelegenheit ins Stocken. Die französische Regierung zerschnitt den Knoten, den man sorgfältig zu lösen gedacht hatte, ohne Schwierigkeit.

Durch das kaiserliche Dekret vom 9. Dezember wurden die lehns- und gutsherrlichen Verhältnisse mit allen darin begründeten Rechten und Pflichten teils aufgehoben, teils als loskäuflich erklärt. Viele gutspflichtigen Bauern benutzten diese Gelegenheit und kauften sich frei, nicht immer zu ihrem Vorteil.

Nach dem Sturze der französischen Herrschaftwurde das Dekret vom 9. Dezember , das ohne alle Kenntnis der besonderen Verhältnisse gegeben war und in vielen Bestimmungen den Grundsätzen der Gerechtigkeit widersprach, durch die Verordnung vom März wieder aufgehoben.

Die Gutsherrn sollten jedoch für den Verlust, den sie durch Aufhebung dieser Rechte erlitten, entschädigt werden. September beurteilt werden.

Diese Bestimmung betraf fünf stark verschuldete herrschaftliche Kolonen im Kirchspiel Lohne: Da der Freikauf ungültig war, konnte auch der Verkauf der Ländereien nicht als gültig anerkannt werden. Um die den Gutsherrn zugesicherte Entschädigung für die Aufhebung ihrer Rechte zu ermitteln, wurde durch eine Verfügung vom September eine Kommission eingesetzt, welche in Vechta ihren Sitz hatte.

Nachdem diese ihre vorbereitenden Geschäfte beendet hatte, wurde unter dem Mai provisorisch noch beibehaltene unbestimmte Erbgewinn und die unbestimmten Auffahrtgelder als solche aufgehoben seien und dafür ein für immer festgesetzter Gewinn fixiert werden sollte.

Ohne Entschädigung wurden bzw. Entschädigung erhielten die Gutsherrn wegen des Freibriefes, des Gesindezwangsdienstes, des Sterbfalls und des unbestimmten Erbgewinns. Die Feststellung der Entschädigung geschah entweder durch freie Vereinbarung des Gutsherrn mit dem Pflichtigen oder, wenn die Verhandlungen keinen Erfolg hatten, durch die in Vechta eingesetzte Kommission.

Letztere hatte auch alle Ablösungskontrakte zu revidieren und zu genehmigen. Bei den herrschaftlichen Höfen wurde für den Zwangsdienst eine gesetzliche Rente von 36 Grote angenommen; zur Bestimmung der jährlich zu zahlenden Rente für den Freibrief wurde ermittelt, wie viel durchschnittlich in den 90 Jahren vor der französischen Fremdherrschaft gezahlt worden war.

So sagt eine steigende Steuerquote nur aus, dass die Steuereinnahmen stärker gestiegen oder weniger gesunken sind als das BIP.

Dabei spielt neben Steuerreformen auch die Konjunktur eine Rolle. Langfristig zeigt sich indessen ein klarer Trend zu einer zunehmend höheren Steuerquote: Vielen Dank für Ihre Anmeldung. Ihr NZZ-Konto ist aktiviert. Vielen Dank für Ihre Bestellung. Die Unternehmenssteuerreform, die der Nationalrat am Mittwoch diskutiert, ist alles andere als gesichert.

Scheitert sie, droht ein Platz auf der schwarzen Liste der EU.